Chicheboville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chicheboville
Chicheboville (Frankreich)
Chicheboville
Gemeinde Moult-Chicheboville
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Koordinaten 49° 7′ N, 0° 13′ WKoordinaten: 49° 7′ N, 0° 13′ W
Postleitzahl 14370
Ehemaliger INSEE-Code 14158
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée
Website www.chicheboville.fr

Kirche Saint-Martin

Chicheboville ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 507 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2013) im Département Calvados in der Region Normandie. Die Gemeinde gehörte zum Arrondissement Caen und zum Kanton Troarn (bis 2015: Kanton Bourguébus). Die Einwohner werden Chichebovillais genannt.

Am 1. Januar 2017 wurde Chicheboville mit dem benachbarten Moult zur neuen Gemeinde Moult-Chicheboville zusammengeschlossen.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chicheboville liegt etwa zwölf Kilometer südöstlich von Caen.

Umgeben wurde die Gemeinde Chicheboville von Bellengreville im Norden und Westen, Moult im Osten, Billy im Süden und Südosten, Conteville im Süden und Südwesten sowie Garcelles-Secqueville im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 430 377 395 453 463 459 524 507

Quelle: INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 12./13. Jahrhundert, seit 1932 Monument historique[3]
  • Kapelle Notre-Dame in Béneauville, im 12. Jahrhundert gebaut, Turmaufbau aus dem 15. Jahrhundert
  • Schloss Béneauville, Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut, seit 1952 Monument historique[4]
  • Schloss Navarre, Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chicheboville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Chicheboville auf der Website des Insee
  3. Kirche Saint-Martin in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  4. Schloss Béneauville in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)