Chien de Trait Belge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chien de Trait Belge (†)
Chien de Trait Belge
FCI-Standard Nr. 69 (gestrichen)
Ursprung:

Belgien

Alternative Namen:

Mâtin belge, Belgische Rekel, Belgischer Mastiff, Belgischer Treckhond

Widerristhöhe:

67–80 cm

Gewicht:

45–50 kg

Liste der Haushunde

Der Chien de Trait Belge (fr. für Belgischer Zughund) war eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus Belgien (FCI-Gruppe 2, Sektion 2, Standard-Nr. 69). Die Rasse gilt als ausgestorben und wurde von der FCI aus ihren Listen gestrichen.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Chien de Trait Belge war ein großrahmiger Hund vom Typ Molosser, der als Zughund für kleinere Wagen und auch als Wächter für Haus und Hof verwendet wurde. Geschätzt wurde er wegen seines ruhigen Wesens und guten Gehorsams. Das Fell war kurz und glatt, in den Farben falb, gestromt, gelegentlich mit weißen Abzeichen, eine dunkle Maske war zulässig. Der Kopf war schwer, mit breiter Schnauze und halb hängenden Kippohren.[1]

Der erste Standard wurde 1899 erstellt, 1900 wurde in Brüssel der erste Zuchtverein für die Rasse gegründet. Der Niedergang der Rasse begann bereits während des Ersten Weltkriegs: Die Hunde wurde vom Militär eingezogen, da man sie als Zugtiere für Waffen, insbesondere Maschinengewehre, benötigte;[2] nur sehr wenige Exemplare überlebten. Die nach dem Krieg einsetzende Motorisierung machte die Rasse als Zughund zunehmend obsolet, so dass der Bestand weiter abnahm. Einige Hunde lebten noch um 1960 und 1970.[3]

Heute wird in Belgien versucht, die Rasse wieder entstehen zu lassen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bonnie Wilcox, Chris Walkowicz: Kynos-Atlas Hunderassen der Welt. Band 1. Kynos Verlag, Mürlenbach (Eifel) 1993, ISBN 3-924008-93-0, Belgian Mastiff, S. 169.
  2. W. E. Mason: Dogs of all nations. 1915, S. 106 (online).
  3. belgischer Mastiff (Memento des Originals vom 13. Juni 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/matinbelge.be
  4. Der neue mâtin belge.