Chilov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chilov
Baku, Azerbaijan, satellite image, LandSat-5, 2010-09-06.jpg
Gewässer Kaspisches Meer
Inselgruppe Abşeron Archipel
Geographische Lage 40° 20′ 0″ N, 50° 35′ 0″ OKoordinaten: 40° 20′ 0″ N, 50° 35′ 0″ O
Chilov (Aserbaidschan)
Chilov
Länge 7,8 km
Breite 6,2 km
Fläche 11,5 km²
Höchste Erhebung m
Einwohner 791 (2008)
69 Einw./km²
Hauptort Rybnyy Promysel Azrybtrest
Ostrov Zhiloy vor der Küste Aserbaidschans
Ostrov Zhiloy vor der Küste Aserbaidschans

Chilov (aserbaidschanisch Çilov adası) ist eine Insel vor der Küste Aserbaidschans im Kaspischen Meer, ungefähr 100 km östlich der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku gelegen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chilov liegt etwa 15 km vom östlichen Ende der Halbinsel Abşeron entfernt. Die Insel ist rund 11,5 Quadratkilometer groß und besitzt durch ihre unregelmäßige Form zahlreiche Buchten und Landzungen. Die höchste Erhebung der Insel liegt acht Meter über dem Meeresspiegel.

Verwaltungstechnisch gehört Chilov zum Stadtbezirk Xəzər in der Stadtprovinz Baku.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1781 entdeckte eine russische Expedition unter der Führung von Konteradmiral Graf Mark Voynovich große Erdöl- und Gasvorkommen auf dem Meeresboden vor der Insel.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Insel und um Chilov herum befinden sich erdölfördernde und erdölverarbeitende Anlagen, die die Erdölvorkommen in der Region ausbeuten.[2]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Azerbaijan's Oil History, Artikel auf azer.com, 2002.
  2. Die Ölarbeiter von Baku, Artikel der Zeit vom 18. Februar 2013