China Open 2011 (Tennis)/Herren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
China Open 2011
Logo des Turniers „China Open 2011“
Datum 3.10.2011 – 9.10.2011
Auflage 12
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP World Tour
Austragungsort Peking
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Turniernummer 747
Kategorie World Tour 500
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D
Preisgeld 2.100.000 US$
Finanz. Verpflichtung 3.336.500 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SerbienSerbien Novak Đoković
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Tomáš Berdych
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Michaël Llodra
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Turnierdirektor Charles Hsiung
Zhang Jun Hui
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme BulgarienBulgarien Grigor Dimitrow (52)
Stand: 22. Februar 2016

Die China Open 2011 waren ein Tennisturnier, welches vom 3. bis 9. Oktober 2011 in Peking stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2011 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Tokio die Rakuten Japan Open Tennis Championships gespielt, die genau wie die China Open zur Kategorie ATP World Tour 500 zählten.

Der letztjährige Einzelsieger Novak Đoković sagte seine Teilnahme in diesem Jahr aus Verletzungsgründen ab. Im Finale setzte sich Tomáš Berdych in drei Sätzen gegen Marin Čilić durch. Dies war sein erster ATP-Titel seit über zwei Jahren. Im Doppel traten Bob und Mike Bryan zur Titelverteidigung an, sie schieden jedoch im Halbfinale gegen Michaël Llodra und Nenad Zimonjić aus. Diese besiegten anschließend im Finale auch Robert Lindstedt und Horia Tecău und gewannen somit ihren dritten gemeinsamen Titel in dieser Saison.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 2.100.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 3.336.500 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 1. bis 2. Oktober 2011 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen drei Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
DeutschlandDeutschland Philipp Kohlschreiber RusslandRussland Teimuras Gabaschwili
ItalienItalien Flavio Cipolla ChileChile Paul Capdeville
SpanienSpanien Albert Ramos SlowenienSlowenien Grega Žemlja
TurkeiTürkei Marsel İlhan  

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 505.000 $
Finale 300 234.000 $
Halbfinale 180 110.000 $
Viertelfinale 90 52.520 $
Achtelfinale 45 26.810 $
Erste Runde 0 14.710 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 1.700 $
Erste Runde 0 900 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 148.500 $
Finale 300 68.000 $
Halbfinale 180 33.000 $
Viertelfinale 90 15.500 $
Erste Runde 0 7.920 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga Halbfinale
02. FrankreichFrankreich Gaël Monfils Rückzug
03. TschechienTschechien Tomáš Berdych Sieg
04. SpanienSpanien Nicolás Almagro 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. FrankreichFrankreich Gilles Simon 1. Runde

06. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 1. Runde

07. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner Rückzug

08. UkraineUkraine Oleksandr Dolhopolow 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 7 7                          
ALT  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 65 5     1  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6  
WC  China VolksrepublikVolksrepublik China Z. Zhang 6 6     WC  China VolksrepublikVolksrepublik China Z. Zhang 3 4    
WC  China VolksrepublikVolksrepublik China Z. Li 1 3       1  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6  
   BrasilienBrasilien T. Bellucci 1 64        SpanienSpanien J. C. Ferrero 3 4    
   SpanienSpanien J. C. Ferrero 6 7        SpanienSpanien J. C. Ferrero 6 6    
   SpanienSpanien M. Granollers 6 6        SpanienSpanien M. Granollers 4 4    
5  FrankreichFrankreich G. Simon 3 1       1  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 4 6 1
3  TschechienTschechien T. Berdych 7 7     3  TschechienTschechien T. Berdych 6 4 6  
   OsterreichÖsterreich J. Melzer 5 5     3  TschechienTschechien T. Berdych 6 6    
Q  DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 6 7     Q  DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 2 0    
ALT  SpanienSpanien T. Robredo 3 60       3  TschechienTschechien T. Berdych 6 6  
   SpanienSpanien F. Verdasco 6 6        SpanienSpanien F. Verdasco 1 0    
   FrankreichFrankreich M. Llodra 2 4        SpanienSpanien F. Verdasco 2 6 6  
Q  ItalienItalien F. Cipolla 6 1 6   Q  ItalienItalien F. Cipolla 6 1 2  
8  UkraineUkraine O. Dolhopolow 1 6 0     3  TschechienTschechien T. Berdych 3 6 6
LL  RusslandRussland T. Gabaschwili 5 5        KroatienKroatien M. Čilić 6 4 1
   KroatienKroatien I. Ljubičić 7 7        KroatienKroatien I. Ljubičić 6 2 6  
   DeutschlandDeutschland F. Mayer 6 6        DeutschlandDeutschland F. Mayer 0 6 3  
Q  SpanienSpanien A. Ramos 2 4          KroatienKroatien I. Ljubičić 7 64 6
Q  TurkeiTürkei M. İlhan 2 66        RusslandRussland M. Juschny 64 7 2  
   SpanienSpanien F. López 6 7        SpanienSpanien F. López 7 2 5  
   RusslandRussland M. Juschny 6 6        RusslandRussland M. Juschny 65 6 7  
4  SpanienSpanien N. Almagro 3 2          KroatienKroatien I. Ljubičić 4 3  
6  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 4 5        KroatienKroatien M. Čilić 6 6    
   SudafrikaSüdafrika K. Anderson 6 7        SudafrikaSüdafrika K. Anderson 7 7    
   SpanienSpanien A. Montañés 6 6        SpanienSpanien A. Montañés 63 64    
LL  ChileChile P. Capdeville 3 3          SudafrikaSüdafrika K. Anderson 64 6 1
WC  China VolksrepublikVolksrepublik China D. Wu 2 0        KroatienKroatien M. Čilić 7 4 6  
   KroatienKroatien M. Čilić 6 6        KroatienKroatien M. Čilić 6 61 6  
ALT  ItalienItalien F. Fognini 6 6     ALT  ItalienItalien F. Fognini 2 7 3  
LL  SlowenienSlowenien G. Žemlja 4 1      

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Halbfinale
02. Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
KanadaKanada Daniel Nestor
Viertelfinale
03. FrankreichFrankreich Michaël Llodra
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Sieg
04. IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6          
   TschechienTschechien L. Dlouhý
 UkraineUkraine O. Dolhopolow
2 2       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6    
   TschechienTschechien T. Berdych
 DeutschlandDeutschland F. Mayer
7 6        TschechienTschechien T. Berdych
 DeutschlandDeutschland F. Mayer
0 3    
   PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
5 3         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 64 [3]  
3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
6 6       3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
3 7 [10]  
WC  SudafrikaSüdafrika R. De Voest
 AustralienAustralien A. Fisher
3 3       3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
6 6    
   SpanienSpanien M. Granollers
 OsterreichÖsterreich O. Marach
6 2 [10]      SpanienSpanien M. Granollers
 OsterreichÖsterreich O. Marach
1 4    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
4 6 [4]       3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
7 7  
   KroatienKroatien M. Čilić
 KroatienKroatien I. Ljubičić
6 6          SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
62 64  
   BahamasBahamas M. Knowles
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
3 4          KroatienKroatien M. Čilić
 KroatienKroatien I. Ljubičić
6 6      
WC  China VolksrepublikVolksrepublik China M. Gong
 China VolksrepublikVolksrepublik China Z. Li
2 6 [3]   4  IndienIndien M. Bhupathi
 IndienIndien L. Paes
2 3    
4  IndienIndien M. Bhupathi
 IndienIndien L. Paes
6 3 [10]          KroatienKroatien M. Čilić
 KroatienKroatien I. Ljubičić
4 7 [6]
ALT  SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien T. Robredo
3 5          SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
6 69 [10]  
   SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
6 7          SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
7 2 [10]  
   SpanienSpanien F. López
 SpanienSpanien F. Verdasco
6 65 [5]   2  Weissrussland 1995Weißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
66 6 [6]  
2  Weissrussland 1995Weißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
2 7 [10]    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]