Chinezul Timișoara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chinezul Timișoara
Chinezul timisoara.jpg
Voller Name Chinezul SE Timișoara
Ort
Gegründet 1910
Aufgelöst 1936/1949
Vereinsfarben Weiß-Violett
Stadion Banatul
Höchste Liga Divizia A
Erfolge Rumänischer Meister
1922, 1923, 1924, 1925, 1926, 1927
Heim
Auswärts
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/UnvollständigHeim
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/UnvollständigAuswärts

Chinezul Timișoara war ein rumänischer Fußballverein aus Timișoara. Er wurde sechsmal in Folge rumänischer Fußballmeister.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chinezul Timișoara wurde im Jahr 1910 von Eisenbahnern in Timișoara gegründet. Der Verein war nach dem ungarischen Feldheern Pál Kinizsi (auf Rumänisch Pavel Chinezul) benannt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Chinezul sechs Mal in Folge (1922 bis 1927) rumänischer Fußballmeister – ein Rekord, der erst 1998 von Steaua Bukarest eingestellt worden ist. Nach der letzten Meisterschaft geriet Chinezul in finanzielle Schwierigkeiten und eine Führungskrise. Daraufhin zog sich der Präsident Dr. Cornel Lazăr zurück und gründete den Verein Ripensia Timișoara. Chinezul konnte nicht mehr an die früheren Erfolge anknüpfen, spielte aber von 1933 bis 1939 noch in der Divizia A.

Im August 1936 fusionierte Chinezul mit ILSA Timișoara. Nach dem Zweiten Weltkrieg trat der Verein CAM Timișoara bei.

Spieler (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]