Chinx

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Welcome to JFK
  US 21 05.09.2015 (1 Wo.)
Legends Never Die
  US 121 08.10.2016 (… Wo.)

Lionel Pickens, Jr. (* 4. Dezember 1983 in New York; † 17. Mai 2015 ebenda), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Chinx (früher Chinx Drugz), war ein US-amerikanischer Rapper.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pickens wurde im Stadtteil Far Rockaway geboren. Er begann im Alter von 15 Jahren zu rappen und gab sich den Künstlernamen Chinx Drugz. Später war er Mitglied der Rockaway Riot Squad und wurde 2009 von seinem Freund French Montana bei seinem Label Cocaine Coke Boy City Records unter Vertrag genommen.

Am 17. Mai 2015 wurde er im Alter von 31 Jahren im New Yorker Stadtteil Queens in seinem Fahrzeug an einer Ampel erschossen.[2][3][4][5] Auch sechs Monate nach seinem Tod konnte der Mörder nicht ermittelt werden.[6]

Sein posthum veröffentlichtes Debütalbum erreichte im September Platz 2 der R&B-Charts und Platz 21 der offiziellen Albumcharts in den USA.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2015: Welcome to JFK

Mixtapes

Sonstige Tonträger

  • 2009: Cocaine Riot
  • 2011: Cocaine Riot 2
  • 2013: Cocaine Riot 3
  • 2014: Cocaine Riot 4
  • 2014: I'll take it from here EP
  • 2015: CR5

Lieder

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chinx in den US-Charts (Billboard)
  2. Rapper Chinx Drugz wurde in New York erschossen. In: klatsch-tratsch.de. 18. Mai 2015, abgerufen am 3. Januar 2016.
  3. Rapper erschossen – HipHop-Community reagiert auf Chinx-Mord. In: br.de. 18. Mai 2015, archiviert vom Original am 20. Mai 2015, abgerufen am 3. Januar 2016.
  4. Maria H.: Rapper Chinx Drugz (†31) in New York erschossen. In: promiflash.de. 17. Mai 2015, abgerufen am 3. Januar 2016.
  5. Meek Mill mit wütenden Statements zum Tod von Chinx. In: hiphop.de. 17. März 2015, abgerufen am 3. Januar 2016.
  6. Chinx’s Murder Case Still Unsolved, GRM Daily, 20. November 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]