Chiquinha Gonzaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die junge Francisca mit achtzehn Jahren

Chiquinha Gonzaga (* 17. Oktober 1847 in Rio de Janeiro, Rio de Janeiro; † 28. Februar 1935), eigentlich Francisca Edwiges Neves Gonzaga, gehört zu den wichtigen Komponistinnen des Choro in Brasilien.

Die Pianistin und Komponistin ebnete als Frau den Weg für viele professionelle Musikerinnen in Brasilien. Sie hat über 300 Kompositionen für die verschiedensten musikalischen Formationen geschrieben.

Zu Beginn ihrer Karriere war sie Mitglied der Gruppe von Joaquim Calado (1848–1880), gab Klavierstunden und spielte auf Tanzveranstaltungen. Berühmt wurde sie 1877, als ihre Komposition Atraente verlegt wurde. Sie komponierte Musik in Stilrichtungen wie Polka, Fado, Brasilianischer Tango, Habanera, Choro, Marcha, Dobrado, Lundu, Maxixe und Modinha. Daneben war sie Mitbegründerin der Sociedade Brasileira de Autores Teatrais (SBAT), die sich für die Rechte von Autoren und Komponisten einsetzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chiquinha Gonzaga – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien