Chis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chis
Shins
Wappen von Chis
Chis (Frankreich)
Chis
Region Okzitanien
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Tarbes
Kanton Bordères-sur-l’Échez
Gemeindeverband Tarbes-Lourdes-Pyrénées
Koordinaten 43° 18′ N, 0° 7′ OKoordinaten: 43° 18′ N, 0° 7′ O
Höhe 256–276 m
Fläche 3,74 km2
Einwohner 315 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km2
Postleitzahl 65800
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Chis

Chis (okzitanisch: Shins) ist eine französische Gemeinde mit 315 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Tarbes und zum 2015 gegründeten Gemeindeverband Tarbes-Lourdes-Pyrénées. Die Einwohner werden Chissois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chis liegt in der Landschaft Bigorre, etwa acht Kilometer nordnordöstlich von Tarbes am Alaric-Kanal. Umgeben wird Chis von den Nachbargemeinden Aurensan im Norden und Westen, Dours im Osten und Nordosten sowie Orleix im Süden.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 21.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 157 167 206 217 212 245 282 299 315
Quelle: Annuaire-mairie[1] und INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption
Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chis auf annuaire-mairie.fr
  2. Chis auf insee,fr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien