Chissioua Mtsamboro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chissioua Mtsamboro
Chissioua Mtsamboro
Chissioua Mtsamboro
Gewässer Straße von Mosambik, Indischer Ozean
Geographische Lage 12° 38′ 41″ S, 45° 1′ 53″ OKoordinaten: 12° 38′ 41″ S, 45° 1′ 53″ O
Chissioua Mtsamboro (Mayotte)
Chissioua Mtsamboro
Länge 2,6 km
Breite 2,1 km
Fläche 2,6 km²
Höchste Erhebung 273 m
Einwohner (unbewohnt)

Chissioua Mtsamboro (französisch Île M'Zambourou) ist eine unbewohnte Insel vulkanischen Ursprungs, die im Indischen Ozean liegt. Geographisch gehört sie zur Inselgruppe der Komoren, politisch zur namensgebenden Gemeinde Mtsamboro des französischen Überseegebietes Mayotte.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel hat eine Fläche von 2,6 km². Der höchste Punkt liegt bei 273 m über dem Meer.