Chris Morgan (Drehbuchautor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chris Morgan ist ein Drehbuchautor und Filmproduzent. Er ist vor allem seit 2006 als Drehbuchautor für die Filmreihe The Fast and the Furious bekannt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Morgans Einstieg ins Filmgeschäft fand 2004 mit dem Drehbuch zum Film Final Call – Wenn er auflegt, muss sie sterben statt. 2006 verfasste er das Drehbuch für den Film The Fast and the Furious: Tokyo Drift, was seinen Einstieg in die Filmreihe The Fast and the Furious bedeutete. Seitdem schrieb Morgan jedes Drehbuch der Reihe.

2009 erdachte Morgan zusammen mit Max Burnett und Greg Coolidge die Jugendserie Troop – Die Monsterjäger, von der zwei Staffeln produziert wurden. 2014 startete Morgan die Serie Gang Related, die jedoch schlechte Einschaltquoten verzeichnete und bereits nach einer Staffel wieder eingestellt wurde. Morgan gehörte mit Alex Kurtzman zu den Initiatoren der Filmserie Dark Universe, beide verließen aber das Projekt, nachdem der erste Teil der Serie Die Mumie nicht den erwarteten Erfolg erreichen konnte.[1]

Seit 2015 ist er ebenfalls als Filmproduzent tätig.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Drehbuchautor

Als Produzent

Als Schöpfer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Universals Dark Universe vor dem Aus? In: mediabiz.de. Blickpunkt:Film, 8. November 2017, archiviert vom Original am 8. November 2017; abgerufen am 9. November 2017.