Chris Terrio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christopher „Chris“ Terrio (* 31. Dezember 1976 in New York City, Vereinigte Staaten) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Oscar-Preisträger.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Terris Einstieg ins Filmbusiness war 2002 der Kurzfilm Book of Kings, für den er die Regie, das Drehbuch, die Produktion und den Schnitt übernahm und für den er auf dem Deauville Film Festival und auf dem Santa Fe Film Festival jeweils für den Preis für den besten Kurzfilm nominiert war und bei letzterem auch gewann.

2005 führte er Regie bei dem Episodenfilm Heights mit Glenn Close, Elizabeth Banks und James Marsden in den Hauptrollen, bei dem er auch am Drehbuch mitgearbeitet hatte. Sein bisher größter Erfolg war das Drehbuch zum Film Argo aus dem Jahr 2012 unter der Regie von Ben Affleck, für das er für zahlreiche Filmpreise nominiert war und auch einige davon gewinnen konnte, unter anderem den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch.

Warner Bros. engagierte Terrio im Dezember 2013, um das Drehbuch von David S. Goyer zum 2016 veröffentlichten Film Batman v Superman: Dawn of Justice zu überarbeiten.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur:

Als Drehbuchautor:

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tatiana Siegel: Batman-Superman Film Enlists ‘Argo’ Writer (Exclusive). In: Hollywood Reporter. hollywoodreporter.com, 18. Dezember 2013, abgerufen am 1. Juni 2015 (englisch).