Chris Tierney (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada Chris Tierney Eishockeyspieler
Chris Tierney
Geburtsdatum 1. Juli 1994
Geburtsort Keswick, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 85 kg
Position Center
Nummer #71
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2012, 2. Runde, 55. Position
San Jose Sharks
Karrierestationen
bis 2010 York Simcoe Express
2010–2014 London Knights
2014–2018 San Jose Sharks
seit 2018 Ottawa Senators

Chris Tierney (* 1. Juli 1994 in Keswick, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit September 2018 bei den Ottawa Senators in der National Hockey League auf der Position des Centers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tierney spielte als Jugendlicher zunächst bis Sommer 2010 bei den York Simcoe Express und wechselte nach seiner Auswahl an 19. Stelle der ersten Runde in der OHL Priority Selection des Jahres 2010 zu den London Knights in die Ontario Hockey League. Dort verbrachte er vier erfolgreiche Jahre, die mit dem zweifachen Gewinn des J. Ross Robertson Cups, der Meisterschaftstrophäe der OHL, und der dreifachen Teilnahme am Memorial Cup gekrönt wurden. Sein letztes Jahr bei den Knights absolvierte Tierney als Mannschaftskapitän.

Nachdem er bereits im NHL Entry Draft 2012 in der zweiten Runde an 55. Stelle von den San Jose Sharks aus der National Hockey League ausgewählt und im Frühjahr des folgenden Jahres unter Vertrag genommen worden war, wechselte der Center im Herbst 2014 in den NHL-Kader. Im Verlauf der Spielzeit 2014/15 pendelte er immer wieder zwischen selbigem und dem Farmteam Worcester Sharks aus der American Hockey League. Dennoch konnte er in 43 NHL-Partien 21 Scorerpunkte sammeln sowie 29 weitere in ebenso vielen Spielen in der AHL. Im folgenden Spieljahr etablierte er sich unter dem neuen Cheftrainer Peter DeBoer schließlich im NHL-Kader der San Jose Sharks und bestritt 79 der 82 Partien in der regulären Saison. Lediglich im Januar 2016 bestritt er zwei Spiele für die San Jose Barracuda in der AHL.

Nach vier Jahren in San Jose wurde Tierney im September 2018 samt Dylan DeMelo, Rūdolfs Balcers, Nachwuchsspieler Josh Norris sowie einer Reihe von Wahlrechten für den NHL Entry Draft an die Ottawa Senators abgegeben. Im Gegenzug wechselten Erik Karlsson und Francis Perron zu den Sharks.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2017/18

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2010/11 London Knights OHL 47 3 8 11 12 4 0 1 1 0
2011/12 London Knights OHL 65 11 23 34 20 19 5 2 7 4
2012/13 London Knights OHL 68 18 39 57 12 21 6 15 21 6
2013/14 London Knights OHL 67 40 49 89 12 9 6 11 17 0
2014/15 San Jose Sharks NHL 43 6 15 21 6
2014/15 Worcester Sharks AHL 29 8 21 29 10 4 1 2 3 0
2015/16 San Jose Sharks NHL 79 7 13 20 20 24 5 4 9 6
2015/16 San Jose Barracuda AHL 2 1 2 3 0
2016/17 San Jose Sharks NHL 80 11 12 23 6 6 0 1 1 0
2017/18 San Jose Sharks NHL 82 17 23 40 8 10 0 2 2 2
OHL gesamt 247 72 119 191 56 53 17 29 46 10
AHL gesamt 31 9 23 32 10 4 1 2 3 0
NHL gesamt 284 41 63 104 40 40 5 7 12 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ottawa Senators trade Erik Karlsson to San Jose Sharks. sportsnet.ca, 13. September 2018, abgerufen am 13. September 2018 (englisch).