Chris Weitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Weitz (2009)

Christopher John „Chris“ Weitz (* 30. November 1969 in New York, NY) ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. Er ist der jüngere Bruder von Paul Weitz.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Weitz wurde 1969 in New York als Sohn von Susan Kohner und John Weitz geboren. Er studierte am Trinity College in Cambridge, England.

American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen aus dem Jahr 1999 war der erste Film, mit dem er als Filmproduzent in Erscheinung trat. Zuvor war er an der Entwicklung des Drehbuchs zu Antz beteiligt. Mit Einmal Himmel und zurück aus dem Jahr 2001 gab er sein Regiedebüt. Auf allen seinen Tätigkeitsgebieten folgten weitere Produktionen. Seine Arbeit an About a Boy oder: Der Tag der toten Ente brachte ihm 2003 eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch ein.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Produzent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Darsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Chuck & Buck
  • 2005: Mr. & Mrs. Smith
  • 2006: Bickford Shmeckler’s Cool Ideas (Stimme)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]