Chris van Uffelen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chris van Uffelen (* 19. Dezember 1966 in Offenbach am Main) ist ein deutsch-niederländischer Architekturhistoriker.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris van Uffelen studierte Kunstgeschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Er hat zahlreiche Bücher, Aufsätze und Artikel veröffentlicht, wo er sich mit Kunst und Architektur von der Antike bis zur heutigen Zeit beschäftigt.

Gegenwärtig (Stand 2015) ist er Programmleiter beim Verlag Niggli und bei Benteli.[1]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dieter Langhart: Weltluft für Niggli und Benteli. Thurgauer Zeitung, 25. April 2015.
  2. Contemporary Museums

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]