Christa Prets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christa Prets, Brüssel 2008.

Christa Prets (* 2. Oktober 1947 in Diez an der Lahn / Deutschland) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ) und war von 1999 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christa Prets machte eine Bürolehre, absolvierte eine Ausbildung zur Sportlehrerin und leitete verschiedene Sportgruppen bis 1994. Nach einem Umzug ins Burgenland wurde sie 1968 Österreicherin.

Sie war seit 1987 Mitglied des Gemeinderates, Vizebürgermeisterin und von 1991 bis 1994 Bürgermeisterin in Pöttsching. 1994 wurde sie Landesrätin und war für Kultur, Wissenschaft, Frauen, Soziales und Sport zuständig.

Ehrenamtliche Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mitglied des ASKÖ-Präsidiums
  • Präsidentin des Behindertensportverbandes Burgenland
  • Obfrau des Vereins „Burg Forchtenstein Fantastisch“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Christa Prets – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)
  2. Kulturpreise 2016 des Landes verliehen. Artikel vom 15. Dezember 2016, abgerufen am 6. September 2017.