Christian Bischoff (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Bischoff (* 20. Juli 1976 in Gießen) ist Redner, Persönlichkeits-Trainer und Autor mehrerer Wirtschaftsbücher. Er ist ehemaliger Basketballspieler und -trainer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 1995/1996 gewann Christian Bischoff mit der TG Landshut die Meisterschaft in der zweiten Basketball-Bundesliga.[1][2] Für die deutsche Juniorennationalmannschaft war er bei zwei Europameisterschaften im Einsatz (1993 und 1994). Nach dem Abitur spielte Bischoff zunächst in den USA, ehe ihn eine Rückenverletzung dazu zwang, seine Spielerkarriere im Alter von 19 Jahren zu beenden.

Noch im gleichen Jahr wurde Christian Bischoff Trainer und war sechs Jahre lang Cheftrainer der TG Hitachi Landshut (damalige Vereinsbezeichnung). Danach wechselte er als Assistenztrainer zum Basketball-Bundesligisten Brose Baskets Bamberg (damals: TSK Bamberg), ehe er Cheftrainer in der Bundesliga wurde.[3]

Mit dem Hinweis auf sein Alter zog sich Bischoff kurze Zeit später auf die Position des Assistenztrainers zurück, um an der Seite des ehemaligen Nationaltrainers und ehemaligen Cheftrainers von Bayern München, Dirk Bauermann, das Bamberger Bundesligateam zu leiten,[4][5] ehe er mehrere Jahre das Nachwuchsprogramm der Brose Baskets Bamberg aufbaute. Außerdem arbeitete Bischoff noch als Trainer und Trainerausbilder für den Deutschen Basketball-Bund (DBB).

2007 kehrte Christian Bischoff dem Basketballsport den Rücken.[6] Seitdem ist er als Autor und Redner tätig. Bischoff ist Referent in der freien Wirtschaft im deutschsprachigen Raum.[7]

Vorträge an Schulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Schultour „Mach den positiven Unterschied“ hält Christian Bischoff Vorträge zum Persönlichkeitstraining für Schüler der Sekundarstufe.[8]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Motivational Moments
  • Machen Sie den positiven Unterschied
  • Willenskraft

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landshuter Zeitung, November 1994: „Basketballer der TGL bleiben weiter auf Höhenflug“ (PDF-Datei)
  2. Landshuter Zeitung, Juni 1994: „Nationalmannschaft wäre ein Traum“ (PDF-Datei)
  3. Fränkischer Tag, 10. Dezember 2001: „Leben unnötig schwer gemacht“ (PDF-Datei)
  4. Fränkischer Tag, 28. Dezember 2001: „Erste Eindrücke sehr positiv“ (PDF-Datei)
  5. Fränkischer Tag, 4. April 2002: „Furioses dritte Viertel Grundstein“ (PDF-Datei)
  6. SCHOENEN-DUNK.de von Lomax, 11. Juni 2007 (Abgerufen am 10. Oktober 2012)
  7. Wirtschaftsblatt Österreich: Bücher Top-Ten (PDF-Datei)
  8. „Focus“ vom 1. Juli 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]