Christian Bruch (Manager)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Bruch (* 1970 in Düsseldorf)[1] ist ein deutscher Manager.

Bruch studierte an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover sowie der University of Strathclyde Maschinenbau und promovierte dann an der ETH Zürich in Thermodynamik zum PhD. Zwischen 2004 und 2009 arbeitete er für RWE. 2009 wechselte er zur Linde AG.

Seit Mai 2020 ist er Vorstandsvorsitzender der Siemens Energy AG.[2] Das Unternehmen entstand im Jahr 2020 durch Abspaltung und Börsengang der früheren Energie-Sparte des Siemens-Konzerns.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christian Bruch im Interview: Siemens Energy-Chef kündigt rigiden Sparkurs an: „Die Kosten müssen runter“. Abgerufen am 28. September 2020.
  2. Siemens Energy AG - Our leadership team. Abgerufen am 20. November 2020.