Christian Hartmann (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Hartmann (2016)

Christian Hartmann (* 6. April 1974 in Calbe (Saale)) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2009 Mitglied des Sächsischen Landtags.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schule absolvierte Hartmann von 1991 bis 1993 eine Ausbildung bei der Sächsischen Polizei in Dresden. In der Folge war er bis 1999 Fachlehrer bzw. Ausbilder an der Polizeifachschule Kamenz. Anschließend wechselte er ins Präsidium der Bereitschaftspolizei, ab 2005 war er im Stab der 1. Bereitschaftspolizeiabteilung Dresden tätig. Seit September 2009 ist Hartmann vom aktiven Dienst beurlaubt.

Christian Hartmann ist verheiratet und evangelisch-lutherischer Konfession.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der CDU gehört Hartmann seit 1994 an. Er war Mitglied der Jungen Union von 1999 bis 2010 und von 2000 bis 2002 deren Kreisvorsitzender. Von 2012 bis 2016 war Hartmann Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Sachsen. Seit Juni 2013 ist er Kreisvorsitzender der CDU Dresden.

Seit 1999 ist er Ortsvorsteher der Ortschaft Langebrück. Von 2001 bis 2009 gehörte er dem Dresdner Stadtrat an. Bei der Landtagswahl 2009 gewann Hartmann das Direktmandat im Wahlkreis Dresden 5 (Wahlkreis 47) mit 33,3 % der Stimmen und steigerte dieses Ergebnis bei der Landtagswahl 2014 auf 33,4 %. In der 5. Wahlperiode (2009–2014) war er Mitglied im Innenausschuss und im Petitionsausschuss und ab 2013 Innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag. In der 6. Wahlperiode (seit 2014) ist er Mitglied der Parlamentarischen Kontrollkommission und Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums, Mitglied im Innenausschuss und im Ausschuss für Geschäftsordnung und Immunitätsangelegenheiten sowie weiterhin Innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag. Seit 2012 war Hartmann Mitglied im ersten sächsischen NSU-Untersuchungsausschuss „Neonazistische Terrornetzwerke in Sachsen“ und bis 2014 Obmann der CDU-Fraktion. Im zweiten NSU-Ausschuss ist Hartmann seit 2015 erneut Mitglied. [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Christian Hartmann (Politiker) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 3. Untersuchungsausschuss Neonazistische Terrornetzwerke in Sachsen. undatiert, archiviert vom Original am 9. Januar 2014, abgerufen am 1. Februar 2014.