Christian Hentschel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Hentschel (* 1967 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Musikjournalist, Buchautor, Musikmanager und Labelbetreiber.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hentschel veröffentlichte unter anderem Biografien über Keimzeit, City und die Puhdys. Außerdem verfasste er die Ratgeberbücher Musikerguide und Popstar in 100 Tagen. Im Jahr 2004 brachte er die Musikzeitschrift melodie&rhythmus als Verleger wieder heraus. Im Jahr 2007 gab Hentschel die Zeitschrift an den Eulenspiegel Verlag ab, bis 2008 war er Chefredakteur von melodie&rhythmus. Im Sommer 2015 startete Hentschel gemeinsam mit Christian K. L. Fischer die Print-Musikzeitschrift Schall. Auf dem Label dunefish veröffentlichte Hentschel Alben von Dirk Zöllner, Omega und Keimzeit. Er war Manager der a-cappella-Formation muSix.

Hentschel lebt in Berlin und ist Vater von drei Kindern.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Als ich fortging … Das große DDR-Rock-Buch. Berlin 2007, ISBN 978-3355017336.
  • Keimzeit – Das Buch. Berlin 2005, ISBN 978-3896026385.
  • Popstar in 100 Tagen: Tipps und Facts aus dem Musikbusiness. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2003, ISBN 3-89602-417-5.
  • Der Musiker-Guide: Tips für Musiker vom ersten Konzert bis zum Plattenvertrag. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 1999, ISBN 3-89602-314-4.
  • Yeah! Yeah! Yeah! Neues Leben, Berlin 2007, ISBN 978-3-355-01734-3 (mit Peter Matzke).
  • Du hast den Farbfilm vergessen … und andere Ostrockgeschichten. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2000, ISBN 3-89602-317-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]