Christian Hoening

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Hoening (* 1947) ist ein deutscher Schauspieler.

Sein Debüt als Schauspieler gab Hoening 1985 in dem Fernsehfilm Babels Monument. Kurz darauf folgten zahlreiche Auftritte in bekannten Fernsehserien, wie etwa dem Tatort für den er schon kurz darauf seine ersten Rollen besetzte.

2004 spielte Hoening dann in einer Nebenrolle im Film Der Untergang mit, der die letzten Tage Adolf Hitlers im Führerbunker wiedergab. Im folgenden Jahr wirkte er in Sophie Scholl – Die letzten Tage erneut in einem in der nationalsozialistischen Zeit Deutschlands spielenden Film mit.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]