Christian Hoffmeister (Kommunikationswissenschaftler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Hoffmeister (* 1973) ist ein deutscher Kommunikationswissenschaftler und Autor, der sich vor allem mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Ökonomie und Gesellschaft beschäftigt und zu diesen Themen publiziert.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoffmeister studierte BWL an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen. Anschließend war er als Produktmanager bei E-Plus tätig bevor er 2001 zur Axel Springer AG wechselte und dort in verschiedenen leitenden Positionen arbeitete u. a. als Leiter Business Development der Auto Bild Gruppe.[1] 2006 gründete er die DCI Institute GmbH, zuerst unter dem Namen Bulletproof Media, mit der er digitale Geschäftsmodelle[2] sowie digitale Plattformen für Medienunternehmen entwickelte[3][4] und Studien zum Thema des digitalen Wandels und digitaler Erfolgsfaktoren veröffentlichte.[5][6][7] Bulletproof Media gehörte laut New Media Service Ranking 2010 zu den zehn größten Internetagenturen im Bereich Publishing.[8] 2014 wurde die GmbH umbenannt in DCI Institute GmbH, auf Grund des verstärkten Forschungsschwerpunktes im Bereich digitaler Innovation und Transformation.[9] Hoffmeister arbeitet nebenberuflich als Dozent an verschiedenen Hochschulen, unter anderem an der Fresenius Hochschule Hamburg[10] und der Hamburg Media School[11].

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Google Unser, DCI, Hamburg 2019, ISBN 978-3982064307
  • Die MacGoogleisierung als neue Religion. In: Hildebrandt A., Landhäußer W. (eds) CSR und Digitalisierung. Management-Reihe Corporate Social Responsibility. Springer Gabler, Berlin, Heidelberg 2017, doi:10.1007/978-3-662-53202-7_5
  • Digital Business Modelling – Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und strategisch verankern, Hanser, München 2017, ISBN 978-3446451766
  • Mit Yorck von Borcke: Think New! 25 Erfolgsstrategien im digitalen Business Hanser, München 2017, ISBN 978-3446451780
  • Mit Yorck von Borcke: Think New! 22 Erfolgsstrategien im digitalen Business Hanser, München 2014, ISBN 978-3-446-44228-3
  • Das digitale Transformationsdilemma: Paid Content und Kundenbindung in digitalen Medien, epubli, München 2014, ISBN 978-3-8442-8758-5
  • Social Media & neue digitale Geschäftsmodelle, in: Vom Zeitungsverlag zum Medienhaus von Brayer-Mayländer (Hrsg.), SpringerGabler, Wiesbaden 2014, doi:10.1007/978-3-658-04100-7_19
  • Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen, Hanser, München 2013, ISBN 978-3-446-43785-2
  • Business Fiction: Die Kunst der Strategie-Erzählung; Wie aus Zahlen Geschichten und Bilder werden, Walhalla, Regensburg 2012, ISBN 978-3-8029-3867-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christian Hoffmeister wechselt zu Auto-Bild. Abgerufen am 3. Februar 2019.
  2. FHM Traumfrau des Jahres 2010. Abgerufen am 3. Februar 2019.
  3. "Superillu" mit Bewegtbild und Community. Abgerufen am 3. Februar 2019 (deutsch).
  4. "Chica Online" macht auf Community. Abgerufen am 3. Februar 2019 (deutsch).
  5. Werben & Verkaufen: Was bei Paid Content jetzt passieren muss | W&V. Abgerufen am 3. Februar 2019.
  6. DPA-InfolineRS: Medien: Studie: 85 Prozent der Zeitungen in Social Media aktiv. In: Focus Online. 1. November 2011, abgerufen am 14. Oktober 2018.
  7. Studie: iPhone- und iPad-Strategie der deutschen Verlage ist noch ausbaufähig. Abgerufen am 3. Februar 2019.
  8. Internetagentur-Ranking. Abgerufen am 3. Februar 2019.
  9. Interview mit Christian Hoffmeister - DCI Institute. In: Netzwirtschaft. Abgerufen am 3. Februar 2019 (deutsch).
  10. Jobs im Wandel: Digitaler Daumen gesucht. Abgerufen am 3. Februar 2019.
  11. Hoffmeister, Christian - Hamburg Media School. Abgerufen am 3. Februar 2019.