Christian Laettner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Christian Laettner
Christian Laettner
Spielerinformationen
Voller Name Christian Donald Laettner
Geburtstag 17. August 1969
Geburtsort Angola, New York, Vereinigte Staaten
Größe 211 cm
Gewicht 107 kg
Position Power Forward / Center
Highschool Nichols School, Buffalo, New York
College Duke
NBA Draft 1992, 3. Pick, Minnesota Timberwolves
Vereinsinformationen
Verein Fort Wayne Mad Ants
Liga NBA D-League
Trikotnummer 32, 44
Vereine als Aktiver
1992–1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minnesota Timberwolves
1996–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
1999–2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
2000–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
2001–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Wizards
2004–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jacksonville Giants (ABA)
Nationalmannschaft1
1989–1992 Vereinigte Staaten
Vereine als Trainer
Seit002012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Wayne Mad Ants (Assistent)
1Stand: 7. August 2013

Christian Donald Laettner (* 17. August 1969 in Angola, New York) ist ein US-amerikanischer Basketballtrainer und ehemaliger Profi. Er spielte auf der Position des Power Forwards in der National Basketball Association (NBA).

College[Bearbeiten]

Laettner besuchte bis 1992 die Duke University. 1991 und 1992 führte er seine College-Mannschaft, der auch der spätere NBA-Spieler Grant Hill angehörte, zur NCAA-Meisterschaft. 1992 wurde Laettner als einziger College-Spieler, neben Superstars wie Michael Jordan, Magic Johnson oder Larry Bird, für das Dream Team nominiert, die US-Olympiamannschaft, die bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona die Goldmedaille gewann.

NBA[Bearbeiten]

Während seiner NBA-Karriere spielte er bei den Minnesota Timberwolves (1992–1996), bei den Atlanta Hawks (1996–1998), bei den Detroit Pistons (1998–2000), bei den Dallas Mavericks (2000–2001), bei den Washington Wizards (2001–2004) und bei den Miami Heat (2004–2005), wo er nach nur einer Saison im Alter von 35 Jahren seine Karriere beendete. Bei den Mavericks spielte er für kurze Zeit zusammen mit Dirk Nowitzki und bei den Washington Wizards ein zweites Mal an der der Seite von Michael Jordan.

1993 wurde Laettner ins NBA All-Rookie First Team berufen. Seine stärkste Saison spielte er 1996/1997 für die Atlanta Hawks. In dieser Saison wurde er auch zum einzigen Mal zum NBA All-Star Game eingeladen.

Basketballtrainer[Bearbeiten]

Seit 2012 ist er Assistenz-Trainer bei den Fort Wayne Mad Ants in der NBA D-League[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CHRISTIAN LAETTNER JOINS NBA D-LEAGUE MAD ANTS