Christian Linker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christian Linker (2018)

Christian Linker (* 12. Februar 1975 in Leverkusen) ist ein deutscher Jugendbuchautor. Sein erstes Kinderbuch Ritter für eine Nacht erschien 1999. Sein Romandebüt RaumZeit wurde 2003 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für seinen Roman Blitzlichtgewitter erhielt er 2009 den Hansjörg-Martin-Preis (Kinder- und Jugendkrimipreis der Autorenvereinigung Das Syndikat). Ebenfalls 2009 wurde die Bühnenfassung von RaumZeit (gemeinsam mit Stefan Filipiak) mit dem Autorenpreis des Karlsruher Sandkorn-Theaters ausgezeichnet und 2010 ebendort uraufgeführt. Für den Roman Der Schuss erhielt er 2018 den Jugendbuchpreis Goldene Leslie.

Unter dem Pseudonym Magnus Mahlmann schreibt er außerdem eine Krimireihe um den ehemaligen Gefängnispfarrer Laurenz Broich.

Christian Linker studierte in Bonn Theologie. Er arbeitete freiberuflich als PR-Redakteur und als Bildungsreferent in der außerschulischen Jugendbildung. Einige Jahre war Linker in Köln als hauptamtlicher Diözesanvorsitzender des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend tätig. Heute lebt er mit seiner Familie in Leverkusen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]