Christian Niemeyer (Sozialpädagoge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Niemeyer (* 1. März 1952 in Hameln) ist ein deutscher Sozialpädagoge, Psychologe und Nietzscheforscher. Er ist Professor im Ruhestand an der Technischen Universität Dresden.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian Niemeyer studierte Pädagogik an der Universität Münster (Diplom 1978) sowie Psychologie an der FU Berlin (Diplom 1982). Er promovierte 1980 an der Universität Münster zum Dr. phil. Er habilitierte 1987 an der FU Berlin in Erziehungswissenschaft mit seiner Habilitationsschrift zur Professionalisierungstheorie. Von 1979 bis 1986 war Niemeyer wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin, von 1987 bis 1989 dort Privatdozent, ehe er einen Ruf auf eine C 2-Professur für Sozialpädagogik ebendort erhielt. Ende 1992 folgte der Ruf auf eine C 4-Professur für Sozialpädagogik mit Schwerpunkt „Erziehung und Bildung“ und „Erziehung in früher Kindheit“ am Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften der TU Dresden. Seit dem 1. Oktober 2017 ist er Professor im Ruhestand.

Wichtige Werke sind sein Buch Klassiker der Sozialpädagogik. Einführung in die Theoriegeschichte einer Wissenschaft (1998), das von ihm herausgegebene Nietzsche-Lexikon (2009) sowie die kritische Gesamtdarstellung Die dunklen Seiten der Jugendbewegung. Vom Wandervogel zur Hitlerjugend (2013).

Niemeyer ist seit 2003 geschäftsführender Herausgeber der von ihm begründeten Zeitschrift für Sozialpädagogik. Er war Mitglied Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (1980–2012) und der Nietzsche-Gesellschaft (1994–2012).

Christian Niemeyer ist Neffe des niedersächsischen CDU–Landespolitikers Günther Niemeyer.

Schriften (Auswahl: Bücher)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kritische Psychologie und Psychoanalyse. Therapie, Theorie, Politik. (= Psychoanalyse als Sozialwissenschaft, hrsg. von Klaus Horn und Alfred Lorenzer) Campus, Frankfurt am Main/ New York 1981, ISBN 3-593-32933-6.
  • (Hrsg., zusammen mit Burkhard Müller und Hilmar Peter): Sozialpädagogische Kasuistik. Analysen und Arbeitsmaterial zu einem Fall. Karin Böllert KT-Verlag, Bielefeld 1986, ISBN 978-3-925515-02-6
  • (Hrsg., zusammen mit Dietrich Hoffmann und Alfred Langewand): Begründungsformen der Pädagogik in der 'Moderne'. (= Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft 13) Deutscher Studien Verlag, Weinheim 1992, ISBN 3-89271-377-4.
  • (Hrsg., zusammen mit Wolfgang Schröer und Lothar Böhnisch): ‚Grundlinien Historischer Sozialpädagogik. Traditionsbezüge, Reflexionen und übergangene Sozialdiskurse.‘ (= Dresdner Studien zur Erziehungswissenschaft und Sozialforschung) Juventa, Weinheim/ München 1997, ISBN 3-7799-1302-X.
  • Klassiker der Sozialpädagogik. Einführung in die Theoriegeschichte einer Wissenschaft. Juventa, Weinheim/ München 1998, ISBN 3-7799-0358-X.
  • Nietzsches andere Vernunft. Psychologische Aspekte in Biographie und Werk. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1998, ISBN 3-534-13882-1.
  • (Hrsg., zusammen mit Heiner Drerup, Jürgen Oelkers und Lorenz von Pogrell): Nietzsche in der Pädagogik? Beiträge zur Rezeption und Interpretation. Deutscher Studienverlag, Weinheim 1998, ISBN 3-89271-828-8.
  • Theorie und Praxis der Sozialpädagogik. Votum, Münster 1999, ISBN 3-933158-13-3.
  • Nietzsche, die Jugend und die Pädagogik. Eine Einführung. Juventa, Weinheim/ München 2002, ISBN 3-7799-1087-X.
  • Sozialpädagogik als Wissenschaft und Profession. Grundlagen, Kontroversen, Perspektiven. Juventa, Weinheim/ München 2003, ISBN 3-7799-1702-5.
  • Klassiker der Sozialpädagogik. Einführung in die Theoriegeschichte einer Wissenschaft. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Juventa, Weinheim/ München 2005, ISBN 3-7799-0358-X.
  • Friedrich Nietzsches „Also sprach Zarathustra“. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2007, ISBN 978-3-534-19517-6.
  • (Hrsg.): Nietzsche-Lexikon. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2009, ISBN 978-3-534-20844-9.
  • Klassiker der Sozialpädagogik. Einführung in die Theoriegeschichte einer Wissenschaft. 3., aktualisierte Auflage. Juventa, Weinheim/ München 2010, ISBN 978-3-7799-0358-1.
  • Nietzsche verstehen. Eine Gebrauchsanweisung. Lambert Schneider, Darmstadt 2011, ISBN 978-3-650-23823-8.
  • (Hrsg.): Nietzsche-Lexikon. 2., durchgesehene und erweiterte Auflage. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2011, ISBN 978-3-534-24028-9.
  • (Hrsg.): Diccionario Nietzsche. Conceptos, obras, influencias y lugares. Editorial Biblioteca Nueva, Madrid 2012, ISBN 978-84-9940-297-0.
  • Friedrich Nietzsche (= Suhrkamp Basisbiographie 52). Suhrkamp, Berlin 2012, ISBN 978-3-518-18252-9.
  • (Hrsg.): Nietzsche: Die Hauptwerke. Ein Lesebuch. A. Francke, Tübingen 2012, ISBN 978-3-7720-8453-9.
  • Nietzsche. Werk und Wirkung eines freien Geistes. Lambert Schneider, Darmstadt 2013, ISBN 978-3-650-25471-9.
  • Die dunklen Seiten der Jugendbewegung. Vom Wandervogel zur Hitlerjugend. A. Francke, Tübingen 2013, ISBN 978-3-7720-8488-1.
  • (Hrsg., zusammen mit Sigmar Stopinski, Caroline Eisold, Sven Werner und Sandra Wesenberg: Friedrich Nietzsche = Neue Wege der Forschung). Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2014, ISBN 978-3-534-26449-0.
  • (Org.): Léxico de Nietzsche. Edições Loyola, São Paulo 2014, ISBN 978-85-15-04129-9.
  • Sozialpädagogisches Verstehen verstehen. Eine Einführung in ein Schlüsselproblem Sozialer Arbeit. Beltz Juventa, Weinheim u. Basel 2015, ISBN 978-3-7799-2978-9.
  • Mythos Jugendbewegung. Ein Aufklärungsversuch. Beltz Juventa, Weinheim u. Basel 2015, ISBN 978-3-7799-3280-2.
  • Nietzsche als Erzieher. Pädagogische Lektüren und Relektüren. Beltz Juventa, Weinheim u. Basel 2016, ISBN 978-3-7799-3371-7.
  • Nietzsche auf der Couch. Psychologische Lektüren und Relektüren. Beltz Juventa, Weinheim u. Basel 2017, ISBN 978-3-7799-3424-0.
  • (Hrsg., zusammen mit Eric Mührel und Sven Werner): Capability Approach und Sozialpädagogik. Eine heilige Allianz? Beltz Juventa, Weinheim u. Basel 2017, ISBN 978-3-7799-3370-0.
  • Mythos Jugendbewegung. Ein Aufklärungsversuch. 2., korrigierte Auflage. Beltz Juventa, Weinheim Basel 2018, ISBN 978-3-7799-3823-1.
  • Sozialpädagogik als Sexualpädagogik. Beiträge zur einer notwendigen Neuorientierung des Faches als Lehrbuch. Mit einem Vorwort von Micha Brumlik. Mit Online-Material, E-Book: "Game over, AFD!" Oder: Sozialpädagogik als Sexualpädagogik reloaded. Ein Beitrag vom Typ "fröhliche Wissenschaft" zu einer notwendigen Neuorientierung der Politik als Lesebuch. Beltz Juventa, Weinheim Basel 2019, ISBN 978-3-7799-6014-0.
  • "Auf die Schiffe, ihr Philosophen!" Friedrich Nietzsche und die Abgründe des Denkens. Verlag Karl Alber, Freiburg / München 2019, ISBN 978-3-495-49044-0.

Sekundärliteratur (Bücher)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • W. Schröer, M. Winkler (Hrsg.): Theoretiker als Forscher. Zum Umgang sozialpädagogischer Forschung mit ihren Theorien. (= Zeitschrift für Sozialpädagogik, 1. Beiheft) Beltz/Juventa, Weinheim 2012, ISBN 978-3-7799-0995-8.
  • S. Wesenberg, K. Bock, W. Schröer (Hrsg.): Verstehen: eine sozialpädagogische Herausforderung. Beltz Juventa, Weinheim, Basel 2018. ISBN 978-3-7799-3844-6 Print; ISBN 978-3-7799-4947-3 E-Book (PDF)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]