Christian Schebitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Schebitz (2010)

Christian Roland Schebitz (* 9. November 1962 in Nürnberg) ist ein deutscher Unternehmer und ehemaliger Bobfahrer. Er war Europameister[1] und Weltcupsieger.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Beruht in weiten Teilen auf einer offenbar selbstverfassten Pressmitteilung, es fehlt an unabhängigen Quellen

Der Sohn einer Unternehmerfamilie machte sein Abitur auf der CJD Christophorusschule Berchtesgaden[3] (in der Umgangssprache auch als „Skigymnasium“ bekannt). Dort begann er zunächst mit dem Rennrodeln. Es folgte eine Karriere als Bobpilot im Zweier- und Viererbob.[3] Mit 20 Jahren wurde er in Königssee Deutscher Juniorenmeister im Zweierbob. Bereits mit 21 Jahren fuhr er seine erste Weltmeisterschaft im Zweierbob als Pilot (Cervinia, Platz 11).

Neben dem Leistungssport studierte er in Nürnberg und an der Gesamthochschule Essen Betriebswirtschaftslehre und schloss 1994 als Diplom-Kaufmann ab.[3]

Anschließend an sein Studium absolvierte er eine Ausbildung als Musicaldarsteller beim „Musical Bahnhof e.V.“ in Nürnberg.[3] In den 2000er Jahren sang er in der „LA Reed Bigband“ unter der Leitung von Rainer Heute Jazz-Klassiker. Seit 2013 spielt er die Rhythmusgitarre in der Genesis-Coverband „Trick of the Tail“.[4][5]

1997 gründete er ein Internetunternehmen[3] und entwickelte ein Portal für Möbelspediteure und Umzugskunden sowie die diverse Rechtsberatungsportale. Für seine Businesspläne gewann er zuvor diverse Preise bei „StartUp“ (jetzt Deutscher Gründerpreis)[6] und „cyberone“. In den Jahren 2012 und 2013 gewann er zunächst mit der telefonischen Rechtsberatung, dann mit der Online-Rechtsberatung jeweils den Preis „Best of Initiative Mittelstand“.

Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Mannheim.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985 Deutscher Meister im Viererbob
  • 1985 Deutscher Vizemeister im Zweierbob in Königssee
  • 1988 Europameister im Viererbob in Sarajevo
  • 1989 Platz 4 bei der Weltmeisterschaft im Zweierbob in Cortina d’Ampezzo
  • 1990 Weltcupsieger im Zweierbob
  • 1993 Europacupsieger im Viererbob.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Viererbob - Europameisterschaften:. In: sport-komplett.de. Abgerufen am 19. Februar 2017.
  2. Bobsport - Weltcup Männer und Frauen * Medaillenspiegel und Rekorde. In: medaillenspiegel.info. Abgerufen am 19. Februar 2017.
  3. a b c d e Vom Leistungssportler zum „Internet- Player“. In: pressebox.de. 23. März 2007, abgerufen am 19. Februar 2017.
  4. Christian Schebitz - Gitarrist bei "Trick of the Tail", Gitarrist aus Mannheim. In: backstagepro.de. Abgerufen am 19. Februar 2017.
  5. Trick of the tail - Genesis Tribute - Band. In: nowak-hd.de. Abgerufen am 19. Februar 2017.
  6. Mit einem Klick den richtigen Rechtsanwalt finden. (PDF; 37 kB) deutscher-gruenderpreis.de