Christian Twente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biographie fehlt
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Christian Twente ist ein deutscher Drehbuchautor und Regisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1997 macht der Dortmunder Regisseur Christian Twente Filme für das ZDF (Terra X), die BBC und National Geographic. Beispielhaft hierfür stehen bekannte Serien wie Terra X: Rom an Rhein (2016), Frauen die Geschichte machten (2013) oder Die Deutschen (2008–2010).

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997/98: Höllenfahrten: Meuterei auf der Batavia
  • 2008: Die Deutschen
  • 2009: Kampf um Germanien
  • 2011: Friedrich der Große – Alles oder nichts
  • 2011: Im Namen Gottes – Der Heilige Krieg
  • 2014: Die Geschichte Essens
  • 2014: Alexander Der Große
  • 2014: Terra X – Rom am Rhein
  • 2016: Ach Europa
  • 2016: Die Kölner Silvesternacht
  • 2016: Uli Hoeneß – Der Patriarch
  • 2016: Johannes Keppler – Der Himmelsstürmer
  • 2016: Tod im Wohnmobil – Wie starben die NSU Terroristen wirklich?
  • 2017: Die Blutspur – Rechter Terror in Deutschland
  • 2017: Das Luther-Tribunal. Zehn Tage im April
  • 2018: Karl Marx – Der deutsche Prophet [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tom Strohschneider: Der große Stirnrunzler; Rezension zum Film vom 28. April 2018 für die Wochenzeitung Die Zeit (online auf zeit.de, abgerufen am 28. April 2018)