Christiane Hoffmann (Journalistin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christiane Hoffmann auf der Frankfurter Buchmesse 2017.

Christiane Hoffmann (* 25. Mai 1967 in Hamburg) ist eine deutsche politische Journalistin und Korrespondentin. Seit 2013 ist sie stellvertretende Büroleiterin im Hauptstadtbüro des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.[1] Sie betreut seit 2015 zusätzlich die Meinungsbeiträge.[2] Hoffmann saß 2017 zunehmend häufig in politischen Talkshows (Anne Will[3], Hart aber fair[4], Markus Lanz[5]) sowie im ARD-Presseclub.[6]

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte Hoffmann Slawistik, Geschichte und Journalistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Staatsuniversität Leningrad und der Universität Hamburg.

Journalismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christiane Hoffmann begann ihre Laufbahn 1994 bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Von 1994 bis 2010 war sie auf verschiedenen Posten im In- und Ausland für die FAZ und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung tätig, unter anderem als Auslandskorrespondentin in Moskau (1996 bis 1999) und als Korrespondentin für den Mittleren Osten mit Sitz in Teheran (2000 bis 2004).[7]

Von 2010 bis Ende 2012 war sie Korrespondentin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin. Anfang 2013 wechselte sie als stellvertretende Büroleiterin ins Hauptstadtbüro des Magazins Der Spiegel.

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoffmann ist mit dem Schweizer Parlamentsabgeordneten und ehemaligen Botschafter in Berlin, Tim Guldimann, verheiratet. Sie hat zwei Kinder und lebt in Berlin.[7]

Buchpublikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Christiane Hoffmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SPIEGEL-Gruppe. Abgerufen am 4. September 2017.
  2. Hauptstadtbüro und Deutschlandressort des SPIEGEL mit neuer Leitung, VDZ.de vom 10. Juli 2015, abgerufen 17. September 2017
  3. Anne Will, ARD 3.September 2017, abgerufen 17. September 2017
  4. „Die SPD hat sich selbst besoffen geredet“, Hart aber fair vom 15. Mai 2017, abgerufen 17. September 2017
  5. Markus Lanz vom 4. Juli 2017, abgerufen 17. September 2017
  6. Zwischen Hass und Behaglichkeit - Brauchen wir eine andere Politik?, ARD vom 17. September 2017, abgerufen 17. September 2017
  7. a b CV Christiane Hoffmann, (PDF) der Konrad-Adenauer-Stiftung, abgerufen 17. September 2017