Christiane Ruff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christiane Ruff und Prof. Gebhard Henke (Filmproduzent) bei der Verleihung zur Auszeichnung 2015, durch die Deutsche Akademie für Fernsehen, im November 2015.

Christiane Ruff (* 25. Juni 1960[1] in Gelsenkirchen) ist Fernsehproduzentin und Grimmepreisträgerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1986 bis 1987 arbeitete sie als Redaktionsassistentin bei der Deutschen Welle in Köln.[1] Ab 1988 war sie für RTL tätig. Anschließend war sie Geschäftsführerin von Sony Film Productions Deutschland. Dort produziert sie unter anderem preisgekrönte TV-Serien wie Nikola, Ritas Welt, Die Camper, Alles Atze. Diese von ihr produzierten Fernsehserien sind an amerikanischen Comedy-Serienerfolgen orientiert, aber um Selbständigkeit im Hinblick auf die Gestaltung der Protagonisten und der Handlungsverläufe bemüht.

Am 16. Juli 2014 löste sie Jan Kromschröder als Geschäftsführer von ITV Studios Germany ab.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Daten von Christina Ruff. In: Kress.de. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  2. Diese Woche. In: Blickpunkt:Film. Nr. 29/14, S. 9.