Christiane Schenderlein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. phil. Christiane Schenderlein (* 1981 in Weißenfels) ist eine deutsche Politologin und Politikerin der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) und Kommunikationsberaterin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schenderlein ist in Leipzig aufgewachsen und lebt mit ihrer Familie im Landkreis Nordsachsen in Taucha. Bereits 1998 trat sie im Alter von 16 Jahren der Jungen Union und der CDU bei.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schenderlein besuchte das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Leipzig an dem sie im Jahr 2000 ihr Abitur ablegte. Anschließend studierte sie von 2000 bis 2006 Politikwissenschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft und Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Universität Leipzig mit Abschluss Magister Artium. Anschließend machte sie ein Promotionsstudium im Fach Politikwissenschaft und schloss die nach ihrer Dissertation zum Thema "Landesvertretungen im Entscheidungsprozess der Europäischen Union" mit Abschluss Dr. phil. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.[1]

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2009 bis 2019 war sie Büroleiterin im Bundestag und Landtag sowie Leiterin des Wahlkreisbüros des ehemaligen sächsischen CDU-Fraktionsvorsitzenden Frank Kupfer.[2] Seit 2014 ist sie Kirchvorsteherin der Gemeinde St. Moritz Taucha-Dewitz-Sehlis und seit 2015 ist sie Schatzmeisterin und stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung LV Sachsen.[3]

Seit 2019 ist neben ihren politischen Ämtern auch als Kommunikationsberaterin in einem Beratungs- und Kommunikationsunternehmen tätig.

Politische Ämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit vielen Jahren übt Schenderlein verschiedene politische Ämter aus.

Stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Nordsachsen (2017–2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Kreisparteitag wurde Schenderlein am 20. Oktober 2017 neben drei weiteren Personen als stellvertretende Kreisvorsitzende für den Kreisvorsitzenden Marian Wendt in den Kreisvorstand der CDU Nordsachsen gewählt.[4]

Stadtverbandsvorsitzende der CDU Taucha (seit 2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2018 wurde Schenderlein von der Mitgliederversammlung zur Stadtverbandsvorsitzende in den Vorstand der CDU Taucha gewählt.[5]

Kreisrätin (seit 2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Wahl zum Kreistag Nordsachsen am 26. Mai 2019 erhielt Schenderlein in ihrem Wahlkreis 1.063 Stimmen. Die CDU erreichte in ihrem Wahlkreis drei Sitze. Nachdem der langjährige CDU-Kreisrat Axel Wohlschläger (1.743 Stimmen) am 14. Juni 2019 verstarb, übernahm Schenderlein als Viertplatzierte das Ehrenamt der Kreisrätin im Landkreis Nordsachsen.[6][7]

Landtagsabgeordnete in Sachsen (seit 2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Landtagswahl in Sachsen 2019 am 1. September 2019 zog sie über die Landesliste im Oktober 2019 als Mitglied in den 7. Sächsischen Landtag ein. Als Ziele ihrer Kandidatur als Landtagsabgeordnete gab sie an, sich für eine verlässliche Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum, das voranbringen bei Infrastruktur, Innerer Sicherheit und attraktiven Familienangeboten einzusetzen und Ansprechpartnerin für die nordsächsischen Unternehmer, sowie für Vereine, Kirchen, Kommunen und Familien – für jeden, der das Gespräch sucht – zu sein.[8][9]

Kreisvorsitzende der CDU Nordsachsen (seit 2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mitglieder der CDU Nordsachsen wählten Schenderlein beim Kreisparteitag am 8. November 2019 mit 95 Prozent der Stimmen zur neuen Kreisvorsitzenden in den Vorstand der CDU Nordsachsen. Damit löst Schenderlein den vorherigen Kreisvorsitzenden Marian Wendt ab, welcher nun als einer von drei Stellvertretern ist.[10]

Beisitzerin im Landesvorstand der CDU Sachsen (seit 2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreisparteitag der CDU Nordsachsen wählte am 8. November 2019 Schenderlein zur Beisitzerin des Landesvorstandes der Sächsischen Union. Neben der Oberbürgermeisterin der Stadt Torgau, Romina Barth, ist Schenderlein damit Delegierte bei Bundes- und Landesparteitagen der CDU und vertritt die Region Nordsachsen.[11]

Weitere Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schenderlein ist Mitglied im Freundeskreis der Bundeswehr Leipzig e.V. und Mitglied im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr.[12]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schenderlein ist evangelisch, seit 2007 verheiratet, hat drei Kinder und wohnt seit 2019 in Torgau. In ihrer Freizeit macht sie gern Entdeckungstouren durch Sachsen mit Familie und Freunden, nimmt sich Zeit für gesundes Kochen, um Krimis zu lesen und zu sehen, und verbringt ihre Zeit für meine Kirchengemeinde.[13][14][15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 15 A 956 SCHENDERLEIN, CHRISTIANE: Landesvertretungen im Entscheidungsprozess der Europäischen Union / Christiane Schenderlein. Marburg: Tectum, 2015. X, 323 S. : Kt., Universitäts- und Landesbibliothek Halle: Dissertationsangebot, abgerufen am 22. November 2019.
  2. Vielleicht der schwerste seit langem. In: Torgauer Zeitung, 11. Oktober 2018 (Online), abgerufen am 18. September 2019.
  3. Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung LV Sachsen: Christiane Schenderlein
  4. https://www.cdu-nordsachsen.de/ueber-mich-1/kreisvorstand Kreisvorstand der CDU Nordsachsen
  5. [1]
  6. Wahlergebnis Kreistagswahl vom 26. Mai 2019
  7. Traueranzeige von Axel Wohlschläger, abgerufen am 22. November 2019
  8. Sächsische Zeitung: Die Gesichter des neuen Landtages, 3. September 2019
  9. MDR Kandidatencheck zur Landtagswahl Sachsen 2019 Sächsische Zeitung: Die Gesichter des neuen Landtages, abgerufen am 22. November 2019
  10. CDU Kreisvorstand Nordsachsen wird jünger und weiblicher
  11. CDU Kreisvorstand Nordsachsen wird jünger und weiblicher
  12. Abgeordnete des 7. Sächsischen Landtag: Dr. Christiane Schenderlein, CDU, abgerufen am 22. November 2019
  13. Abgeordnete des 7. Sächsischen Landtag: Dr. Christiane Schenderlein, CDU, abgerufen am 22. November 2019
  14. Vielleicht der schwerste seit langem. In: Torgauer Zeitung, 11. Oktober 2018 (Online), abgerufen am 18. September 2019.
  15. MDR Kandidatencheck zur Landtagswahl Sachsen 2019 Sächsische Zeitung: Die Gesichter des neuen Landtages, abgerufen am 22. November 2019