Christina McHale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christina McHale Tennisspieler
Christina McHale
Christina McHale 2015 in Madrid
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 11. Mai 1992
Größe: 170 cm
Gewicht: 62 kg
1. Profisaison: 2010
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Adam Altschuler
Preisgeld: 2.394.857 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 240:192
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 24 (20. August 2012)
Aktuelle Platzierung: 56
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 55:61
Karrieretitel: 1 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 102 (2. Mai 2016)
Aktuelle Platzierung: 105
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 9. Mai 2016
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Christina Marietta McHale (* 11. Mai 1992 in Teaneck) ist eine US-amerikanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McHale, die Tennis am liebsten auf Hartplätzen spielt, nahm als Jugendliche auch an Schwimmwettbewerben teil.

2007 spielte sie ihre ersten ITF-Turniere. 2008 trat sie in Qualifikationsrunden der WTA Tour an und gewann ihren ersten Doppeltitel auf dem ITF Women’s Circuit.

In der Saison 2010 erreichte sie bei den WTA-Turnieren in Cincinnati, Charleston und Stanford jeweils das Achtelfinale sowie das Halbfinale von Québec.

Für die US-amerikanische Fed-Cup-Mannschaft bestritt sie seit 2010 zehn Partien, von denen sie fünf gewann.

2011 gewann sie in Rom ihren ersten ITF-Einzeltitel und zog bei den US Open zum ersten Mal in die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers ein. Auch 2012 konnte sie bei den Australian Open wie auch bei den French Open, bei denen sie gegen die Titelverteidigerin Li Na in drei Sätzen ausschied, die dritte Runde erreichen. Der vierte Einzug in die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers in Folge gelang ihr dann in Wimbledon, wo sie Angelique Kerber unterlag (3:6, 2:6). Sie verbesserte sich in der Einzel-Weltrangliste weiter und erreichte am 20. August 2012 mit Position 24 ihre bisherige Bestmarke.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 5. Juni 2011 ItalienItalien Rom $50.000 Sand RusslandRussland Jekaterina Lopes 6:2, 6:4
2. 31. Januar 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maui $50.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raveena Kingsley 6:3, 4:6, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 15. Oktober 2007 BrasilienBrasilien Serra Negra ITF $10.000 Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allie Will ArgentinienArgentinien Mailen Auroux
ArgentinienArgentinien Tatiana Búa
7:5, 6:3
2. 23. Juni 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wichita ITF $10.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sloane Stephens SlowakeiSlowakei Dominika Diešková
BrasilienBrasilien Ana-Clara Duarte
6:3, 6:2
3. 31. Mai 2010 ItalienItalien Rom ITF $50.000 Sand AustralienAustralien Olivia Rogowska RusslandRussland Iryna Brémond
NiederlandeNiederlande Arantxa Rus
6:4, 6:1
4. 16. Januar 2016 AustralienAustralien Hobart WTA International Hartplatz China VolksrepublikVolksrepublik China Han Xinyun AustralienAustralien Kimberly Birrell
AustralienAustralien Jarmila Wolfe
6:3, 6:0

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Bilanz Karriere
Australian Open 1 1 3 1 2 2 1 4:7 3
French Open 1 1 3 1 1 1 1 2:7 3
Wimbledon 2 3 2 1 2 3 7:6 3
US Open 2 1 3 1 3 2 1 6:7 3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Bilanz Karriere
Australian Open 1 1 1 1 1 0:5 1
French Open 2 1 1 1 2 2:5 2
Wimbledon AF 2 2 1 1 AF 6:6 AF
US Open 1 1 1 1 2 1 1:6 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Christina McHale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien