Christine Bauer-Jelinek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christine Bauer-Jelinek (2010)

Christine Bauer-Jelinek (* 23. Februar 1952 in Wien) ist eine österreichische Sachbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christine Bauer-Jelinek studierte Pädagogik und Psychologie und war in den 1970er-Jahren als Lehrerin und psychologische Beraterin tätig. Seit 1987 ist sie als Wirtschaftscoach selbständig. Sie leitete 10 Jahre die von ihr gegründete private Wiener Trainerakademie sowie das Institut für Macht-Kompetenz in Wien. In ihren Büchern beschäftigt sich Bauer-Jelinek mit den Mechanismen der Macht, basierend auf der Definition von Max Weber als „das Vermögen, einen Willen gegen einen Widerstand durchzusetzen.“ und entwickelte eine Methodik zur „Machtanalyse“. Sie war Präsidiumsmitglied des Club of Vienna und ist Gastdozentin an der Donau-Universität Krems zum Thema „Macht und Mikropolitik in Organisationen“.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andere Publikationen von Christine Bauer-Jelinek in anderen Publikationen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wirtschaft im Krieg. Die Wiener Autorin Christine Bauer-Jelinek über Krieger, Soldaten und Rebellen in der Wirtschaft. Die Welt, 3. Mai 2003