Christine Urspruch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christine Urspruch

Christine Urspruch (* 16. September 1970 in Remscheid, in selbstgewählter Schreibung auch ChrisTine Urspruch) ist eine deutsche Schauspielerin. Auffälliges Merkmal ist ihre Minderwüchsigkeit, sie ist 1,32 m groß.

Werdegang[Bearbeiten]

Christine Urspruch wuchs in Remscheid auf und besuchte das Röntgen-Gymnasium in Remscheid-Lennep. Nach dem Abitur wurde sie Mitglied der Theatergruppe „Brot und Spiele“, wonach erste Engagements am Theater Bonn folgten. Dort spielte sie die „Ophelia“ im Hamlet.

Ihre Karriere als Theater-Schauspielerin setzte sie u. a. mit Engagements bei Volksbühne Berlin, Staatstheater Wiesbaden, Tanztheater Basel, Residenztheater München und Landestheater Bregenz fort. Sie war Ensemblemitglied am Volkstheater Wien, wo sie im September 2012 als „Die kleine Frau“ in Peter Turrinis Volksstück Der Riese von Steinfeld Premiere hatte.

Ihr erstes Filmengagement hatte sie im Kurzfilm Independent (1998). Durch die Rolle des „Sams“ in den Filmen Das Sams (2001), Sams in Gefahr (2003) und Sams im Glück (2012) erlangte sie größere Bekanntheit.

Seit 2002 spielt sie regelmäßig die Rolle der Rechtsmedizinerin „Silke Haller“, genannt „Alberich“, der ARD-Fernsehreihe Tatort in den Münsteraner Folgen um Thiel und Boerne. Im Oktober 2009 übernahm sie die Gastmoderation der WDR-Fernsehsendung west.art.[1]

Die Schauspielerin bevorzugt die Schreibung „ChrisTine“ für ihren eigenen Vornamen, es sei ein „spielerischer Umgang zwischen klein und groß“. Sie lebt in Wangen im Allgäu, ist seit 2007 mit dem Theaterregisseur Tobias Materna (* 1971) verheiratet und hat eine Tochter (* 2004).[2]

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2012: Der weiße Elefant - Kindermedienpreis für Sams im Glück[3]
  • Am 7. November 2013 erhielt sie in Köln zusammen mit den Akteuren des Tatort Münster den Medienpreis BOBBY der Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.. Ausgezeichnet wurde der humorvolle Umgang des Krimi-Formats mit einem vermeintlichen Defizit. Der Selbsthilfeverband zeichnet mit dem Preis Medienmacher aus, die sich um Inklusion verdient machen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. WDR:Gastmoderatorin ChrisTine Urspruch
  2. Heimliche Hochzeit: "Tatort"-Star Christine Urspruch hat in aller Stille geheiratet
  3. Weiße Elefanten für das Sams im Glück
  4. Homepage Lebenshilfe Pressestelle: Lebenshilfe zeichnet ChrisTine Urspruch und den Tatort Münster mit dem BOBBY 2013 aus, abgerufen am 9. November 2013

Weblinks[Bearbeiten]