Christine Wernicke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christine Wernicke (* 1960 in Neukloster) ist eine deutsche Politikerin (BVB/Freie Wähler). Seit 2019 gehört sie dem Landtag Brandenburg als Abgeordnete an.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 wurde Wernicke zur Bürgermeisterin von Uckerland gewählt. Ihre Wiederwahl scheiterte 2016 wegen eines Unterschieds von 21 Stimmen.[1] Ein Einspruch der Freien Wähler gegen das Wahlergebnis wurde vom Verwaltungsgericht Potsdam abgewiesen.[2] Im Mai 2019 wurde sie für die BVB/Freie Wähler im Landkreis Uckermark in den Kreistag gewählt.[3]

Wernicke gelang bei der Landtagswahl in Brandenburg 2019 auf Platz 4 der Liste der BVB/Freie Wähler der Einzug in den Landtag Brandenburg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matthias Schilling wird neuer Bürgermeister Nordkurier 10. April 2016
  2. Klage gegen Wahl abgewiesen Nordkurier 12. Oktober 2017
  3. Großer Wahlerfolg BVB / FREIE WÄHLER im Landkreis Uckermark: 7,2% kreisweit BVB/Freie Wähler 28. Mai 2019