Christoph Bertl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christoph Bertl, Berufsname: Chris Bertl, (* 3. August 1981 in Göstling an der Ybbs), ist ein österreichischer Schlagersänger, Liedermacher und Unterhaltungskünstler, der besondere Bekanntheit zuletzt durch seine Teilnahme an The Voice of Germany erlangte. [1]

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Bertl ist als Sohn von Franz und Margit Bertl (geb. Illmayr) mit seiner jüngeren Schwester Bianca im Bezirk Scheibbs aufgewachsen und wechselte nach einer erfolgreichen Lehre als Koch im Alter von 19 Jahren nach Wien. Sein schon in der Kindheit gefördertes musikalische Talent (er lernte fünf Instrumente) entdeckte er in Wien mit Freunden neu und begann in Karaoke-Bars zu singen.[2] Dort freundete er sich mit dem damals noch unbekannten Tom Neuwirth an, was seine Karriere als Sänger wesentlich beeinflusste und förderte.[3] Seine gesanglichen Fähigkeiten wurde durch den Vocalcoach Andreas Heusser entwickelt, seine spezifische Pop-Ausbildung erhielt er in der „Sängerschmiede“ Stimmfabrik Wien. Ab 2009 begann er an Castingshows und Wettbewerben teilzunehmen:

  • 2009 erste Casting-Versuche bei Starmania
  • 2011 Helden von morgen
  • 2011/2012 Popstars Österreich
  • 2012 Popstars Deutschland
  • 2013 The Voice, Österreich
  • 2015 The Voice, Österreich - wo er als Sieger hervorging
  • 2016 „Musikfest Umag“, Kroatien, - 2. Platz
  • 2016 „Rock the Island Contest / Genre Schlager“, - 1. Platz [4]
  • 2017 „Salzburger Musikfrühling“ in Zell am See, und gewann auch dort den 1. Platz
  • 2017 The Voice of Germany (Staffel 7), Team Samu

Chronologie der Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigene Songs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Bertl komponiert und singt auch eigene Songs im Dialekt. Als Single sind bisher erschienen:

  • Jo, i wü
  • Feia
  • Hoamat
  • Du g´heast zu mir

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alle Auftritte von Chris Bertl Internetseite von „The Voice of Germany“, abgerufen am 20.03.2018
  2. Chris Bertl, Biographie auf Schlager.de abgerufen am 20.03.2018
  3. Chris Bertl: Ein Wiener Kellner mischt "The Voice of Germany" auf Internetseite „meinbezirk.at“, abgerufen am 20.03.2018
  4. spark7 Rock The Island Contest pres. by W24 sucht nach den begabtesten Musiktalenten aus ganz Österreich, Internetseite von leisure.at, abgerufen am 20.03.2018
  5. Seiler und Speer, Frittenbude & Russkaja, Samy Deluxe, Andy Borg & Co. rocken das Donauinselfest 2016, Internetseite APA-OTS, abgerufen am 20.03.2018