Christoph Georgi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christoph Georgi (* 27. Juni 1932 in Bockau) ist ein deutscher Fotograf, der durch seine zahlreichen Beteiligungen an Buchpublikationen zum Erzgebirge bekannt geworden ist.

Der aus dem Erzgebirgsdorf Bockau stammende Georgi absolvierte nach dem Zweiten Weltkrieg eine Ausbildung zum Fotografen bei Franz Fiedler in Dresden. Er betrieb ein Fotogeschäft in Schneeberg, in dem er auch eigene Ansichtskarten vertrieb. Gemeinsam mit Manfred Blechschmidt und Klaus Walther verfasste er mehr als zwanzig Bild-Text-Bände, wobei Georgi vor allem die Bebilderung beisteuerte. Er war zudem an den mittlerweile fünfundzwanzig Jahrgängen des Haus- und Heimatkalenders für das Erzgebirge und Vogtland beteiligt. Sein fotografisches Schaffen ist ein bleibendes Zeugnis der Landschaft, der regionalen Handwerke sowie der Lebenswelten im Erzgebirge in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus Walther: Bilderwelten einer Landschaft – Der Erzgebirgsfotograf Christoph Georgi wird heute 80 Jahre alt. In: Freie Presse, Lokalausgabe Schwarzenberg vom 27. Juni 2012, S. 10.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]