Christoph Klarer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christoph Klarer
Personalia
Geburtstag 14. Juni 2000
Größe 191 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2007–2011 SV Böheimkirchen
2011–2016 SK Rapid Wien
2016–2020 FC Southampton
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2020– FC Southampton 0 (0)
2020 → SKN St. Pölten (Leihe) 13 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014–2015 Österreich U-15 3 (0)
2015–2016 Österreich U-16 6 (1)
2016–2017 Österreich U-17 11 (1)
2017 Österreich U-18 3 (0)
2018 Österreich U-19 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 4. Juli 2020

2 Stand: 16. Oktober 2018

Christoph Klarer (* 14. Juni 2000) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klarer begann seine Karriere beim SV Böheimkirchen. Im Jänner 2011 wechselte er in die Jugend des SK Rapid Wien, bei dem er später auch in der Akademie spielte. Zur Saison 2016/17 wechselte er nach England in die Jugend des FC Southampton. Nach zwei Saisonen bei der U-18-Mannschaft rückte er zur Saison 2018/19 in den Kader der U-23-Mannschaft von Southampton, nachdem er bereits im März 2018 sein erstes Spiel für diese absolviert hatte.

Im Jänner 2020 kehrte er leihweise nach Österreich zurück und wechselte zum Bundesligisten SKN St. Pölten.[1] Sein Debüt für den SKN in der Bundesliga gab er im Februar 2020, als er am 19. Spieltag der Saison 2019/20 gegen den FC Admira Wacker Mödling in der Startelf stand. Bis zum Ende der Leihe kam er zu 13 Bundesligaeinsätzen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klarer spielte im November 2014 erstmals für eine österreichische Jugendnationalauswahl. Im August 2016 spielte er gegen Kroatien erstmals für die U-17-Mannschaft, für die er bis Mai 2017 elf Mal zum Einsatz kam. Zwischen September und November 2017 absolvierte er drei Spiele für die U-18-Auswahl. Im September 2018 gab er gegen Dänemark sein Debüt für das U-19-Team.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christoph Klarer verstärkt das Rudel! skn-stpoelten.at, am 7. Jänner 2020, abgerufen am 16. Februar 2020