Christoph Märtner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christoph Märtner
Spielerinformationen
Geburtstag 7. März 1992
Geburtsort Dresden, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,85 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
1996–2003 DeutschlandDeutschland SV 04 Plauen Oberlosa
2003–2011 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2011–2012 DeutschlandDeutschland VfL Bad Schwartau
2012–2016 DeutschlandDeutschland SV 04 Plauen Oberlosa

Stand: 17. September 2016

Christoph Märtner (* 7. März 1992 in Dresden) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Märtner wuchs in Plauen auf und begann 1996 das Handballspielen beim dortigen Verein SV 04 Plauen Oberlosa.[1] Im Jahr 2003 wechselte der damalige D-Jugendspieler zum SC Magdeburg.[2] Für Magdeburg lief der Kreisläufer bis zum Ende seiner A-Jugendzeit auf. Anschließend unterschrieb der Rechtshänder einen Vertrag bei Zweitligisten VfL Bad Schwartau.[3] Zu Beginn der Saison 2011/12 erhielt Märtner nur geringe Spielanteile. Nachdem sich während der Hinrunde seine Mannschaftskameraden Kevin Jahn und Martin Zeschke verletzten, rückte er in die Startformation auf.[1] Zum Saisonende 2011/12 wurde sein Vertrag mit dem VfL aufgelöst. Anschließend kehrte er zum Verbandsligisten SV 04 Plauen Oberlosa zurück, stieg mit dem SV 04 Plauen Oberlosa 2013 in die Sachsenliga auf und wurde 2014 Sieger im Sachsenpokal. 2015 errang Christoph Märtner als bester Torschütze des SV 04 Plauen- Oberlosa den Sachsenmeistertitel und stieg mit seiner Mannschaft in die Mitteldeutsche Liga auf.[4] Aufgrund von Schulterproblemen beendete er 2016 seine Karriere.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b ln-online.de: Kleiner „Sachse“ spielt groß auf
  2. Christoph Märtner: A-Jugend SC Magdeburg Saison 2009/10
  3. ln-online.de: Schwartauer Frischzellenkur
  4. freiepresse.de: Oberlosa holt einen Zweitliga-Spieler
  5. freiepresse.de: Beim Oberlosaer Kapitän spielt der Körper nicht mehr mit, abgerufen am 17. September 2016