Christoph Meyns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christoph Meyns (* 22. Januar 1962 in Bad Segeberg) ist ein deutscher evangelisch-lutherischer Theologe und seit dem 1. Juni 2014 Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig.

Leben[Bearbeiten]

Christoph Meyns wuchs als Sohn eines Pastors und einer Kirchenmusikerin in Todesfelde und Wahlstedt auf. Dort leitete er Jugendgruppen und verbrachte als Austauschschüler ein Jahr in Kansas City. 1982 machte er sein Abitur an der Dahlmannschule in Bad Segeberg. Von 1982 bis 1989 studierte Meyns Evangelische Theologie an den Universitäten Kiel und Tübingen mit Schwerpunkten in der Systematischen Theologie und der Hermeneutik.

Nach dem Ersten Theologischen Examens war er von 1989 bis 1990 Stipendiat der Nordelbischen Kirche bei der Evangelical Lutheran Church of Papua New Guinea. 1990 bis 1992 folgte das Vikariat am Predigerseminar Breklum und an der Versöhnungskirche in Husum. Von 1992 bis 2007 war Meyns Gemeindepastor in Nordfriesland und nebenberuflich als Gemeindeberater tätig.

2007 folgte die Berufung zum Beauftragten der Kirchenleitung für die Evaluation des Nordelbischen Reformprozesses. Ab Juni 2012 war er im Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland im Dezernat Theologie und Publizistik tätig.[1]

Am 23. November 2013 wurde er von der Synode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig im dritten Wahlgang zum Nachfolger von Friedrich Weber in das Amt des Landesbischofs gewählt.[2] Er trat das Amt am 1. Juni 2014 an.[3]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Widerspruch – Die Kirche lebt von ihren Laien – nicht von den Bischöfen. In: Die Zeit. Nr. 45, 2009, ISSN 0044-2070.
  • Kirchenreform und betriebswirtschaftliches Denken: Modelle, Erfahrungen, Alternativen. (= Dissertation, Universität Bochum) Gütersloher Verlags-Haus, Gütersloh 2013, ISBN 978-3-579-08166-3.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Über mich auf christophmeyns.de
  2. Meldung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig vom 23. November 2013, abgerufen am 25. November 2013.
  3. Meldung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig vom 2. Juni 2014, abgerufen am 3. Juni 2014.
Vorgänger Amt Nachfolger
Friedrich Weber Landesbischof der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche
in Braunschweig

seit 2014