Christopher Wheeldon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christopher Wheeldon (* 22. März 1973 in Yeovil, Somerset, England)[1] ist ein englischer Balletttänzer und Choreograph.

Wheeldon trat 1991 in das Corps de ballet des Royal Ballet ein, wo er zwei Jahre verbrachte. Auf einer Reise nach New York City gewann er die Überzeugung, sich im New York City Ballet (NYCB) zu versuchen, und man bot ihm dort eine Stelle an. 1993 trat er in das Corps NYCB ein, bald wurde er zum Solisten befördert.

Bald erhielt Wheeldon Einladungen von anderen Balletttruppen wie dem San Francisco Ballet, dem Colorado Ballet und dem Boston Ballet. Ende 1999 wurde er zum ersten Gastchoreografen des Boston Ballet ernannt.

2007 gründete Wheeldon in Zusammenarbeit mit der ehemaligen New York City Ballet Solotänzerin Lourdes Lopez eine Tanzcompany "Morphoses" / The Wheeldon Company. Als Wheeldon die Organisation 2010 verließ, übertrug er Lopez die Leitung der Truppe.

2012 wurde Wheeldon in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Seit 2013 ist Wheeldon mit dem Yoga-Lehrer Ross Rayburn verpartnert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Encyclopaedia Britannica