Chromosom 6 (Mensch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Idiogramm des menschlichen Chromosoms 6

Chromosom 6 ist eines von 23 Chromosomenpaaren des Menschen. Allgemein hat der Mensch in fast allen Zellen zwei weitgehend identische Kopien dieses Chromosoms.

Entschlüsselung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Chromosom 6 besteht aus 171 Millionen Basenpaaren, den kleinsten Informationseinheiten der DNA. Dieses Chromosom enthält ungefähr 5,5 % der gesamten DNA einer menschlichen Zelle. Auf ihm befinden sich zwischen 1100 und 1600 Gene,[1] deren Identifizierung Teil eines laufenden Prozesses zur Entschlüsselung des menschlichen Erbgutes ist.

Bekannte Gene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • CNR1: Cannabinoid-Rezeptor 1
  • Faktor XIII: Fibrinstabilisierender Faktor
  • HSPA1A: Hsp70
  • CDKN1A: p21
  • DSP: Desmoplakin
  • CYP21: Steroid-21-Hydroxylase
  • PARCK: Ubiquitin-Protein-Ligase Parkin
  • PKHD1: Polycystic kidney and hepatic disease 1
  • PLG: Plasmin
  • HFE: Hereditäre-Hämochromatose-Protein
  • VEGF: Vascular Endothelial Growth Factor
  • MUT: Methylmalonyl-CoA-Mutase
  • MHC/ HLA: Haupthistokompatibilitätskomplex/ Human Leukocyte Antigen
  • PARK2: Ubiquitin-Protein-Ligase Parkin

Phänotypische Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 46 Chromosomen des Menschen

Mit den auf dem Chromosom 6 befindlichen Genen werden folgende genetisch bedingte Symptome oder gar Krankheiten in Verbindung gebracht. Dies sind unter anderem:[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Genetics Home Reference, Chromosome 6, Stand vom 29. Februar 2008
  2. Genetics Home Reference, Conditions related to genes on chromosome 6., Stand: 29. Februar 2008

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A. J. Mungall u.a.: The DNA sequence and analysis of human chromosome 6. In: Nature. 425/2003, S. 805-11, PMID 14574404
  • F. Gilbert: Chromosome 6. In: Genet. Test. 6/2002, S. 341-58, PMID 12537662

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]