Cia-Cia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cia-Cia

Gesprochen in

Indonesien (Buton und vorgelagerte Inseln)
Sprecher 79.000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-3:

cia

Das Cia-Cia ist eine malayo-polynesische Sprache. Sie wird von etwa 79.000 Menschen gesprochen (Stand 2005), die sich auf den Südteil der Insel Buton sowie den vorgelagerten Inseln Binongko und Batu Alas in Indonesien verteilen.[1]

Die Sprache unterteilt sich in mehrere Dialekte und gilt als verwandt mit den Sprachen Lasalimu, Kamaru, Kulisusu und Pancana, die ebenfalls auf Buton gesprochen werden.[2]

Verschriftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historisch wurde die Sprache in arabischer Schrift (Gundhul) geschrieben. Cia-Cia machte international Schlagzeilen, als sich die größte Stadt im Sprachgebiet, Bau-Bau, entschied, die koreanische Hangeul-Schrift zur Schreibung der Sprache zu verwenden.[3] Um alle Laute des Cia-Cia in der Hangeul-Schrift niederschreiben zu können, wurde das Zeichen ㅸ, welches im Koreanischen außer Gebrauch ist, für den Laut /v/ verwendet. Das Projekt wurde jedoch 2012 wieder aufgegeben[4][5] und die Sprache nunmehr lateinisch geschrieben.

Cia-Cia in lateinischer Schrift[6]
Konsonanten g k n d dh t r~gh l m b v~w bh p s ng j c h
IPA /ɡ/ /k/ /n/ /ɗ/ /d/ /t/ /r ~ ʁ/ /l/ /m/ /ɓ/ /β/ /b/ /p/ /s/ /ʔ/ /ŋ/ /dʒ/ /tʃ/ /h/
Vokale a e o u i
IPA /a/ /e/ /o/ /u/ /i/
Cia-Cia in Hangeul
Konsonanten g k n d dh t r l m b v bh p s ng j c h
Hangeul
Vokale a e o u i (null)
Hangeul

Beispiel der geplanten Hangeul-Verschriftung:[7]

아디 세링 빨리 노논또 뗄레ᄫᅵ시. 아마노 노뽀옴바에 이아 나누몬또 뗄레ᄫᅵ시 꼴리에 노몰렝오.
adi sering pali nononto televisi. amano nopo'ombae ia nanumonto televisi kolie nomolengo.

Vokabeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zahlen von eins bis zehn [8]
Deutsch eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun zehn
Cia-Cia dise, ise rua, ghua tolu pa'a lima no'o picu walu, oalu siua ompulu
Verben
  • buri (bughi) "schreiben"
  • pogau "plaudern"
  • baca'an "lesen"
Hauptwörter
  • ka'ana "Heim"
  • sigola "Schule"
  • sayor "Gemüse"
  • boku "Buch"
Phrasen
  • Tarima kasi. "Danke."
  • Indau miano Cia-Cia. "I bin ein Cia-Cia."
  • Indau pe'elu iso'o. "Ich liebe dich."
  • Moapu isau. "Entschuldigung."
  • Umbe. "Ja."
  • Cia. "Nein."

Einzelnachweise und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cia-Cia – A language of Indonesia (Sulawesi). abgerufen am 20. Juli 2012 bei ethnologue.org
  2. Mark Donohue: A Grammar of Tukang Besi. Walter de Gruyter, 1999, ISBN 3-110-16188-5 eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  3. AFP: Southeast Sulawesi Tribe Using Korean Alphabet to Preserve Native Tongue. In: JakartaGlobe vom 7. August 2009
  4. "Adoption of Hangeul by Indonesian Tribe Hits Snag", The chosunibo
  5. Yi Whan-woo, "Sejong Institute withdrawal to leave Cia-Cia out in cold",[1] The Korea Times
  6. slideshow
  7. 印尼 소수민족, '한글' 공식 문자로 채택 (koreanisch)
  8. Numbers in Austronesian languages