Ciaran Clark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ciaran Clark
FIFA WC-qualification 2014 - Austria vs Ireland 2013-09-10 - Ciaran Clark 04.JPG
Ciaran Clark, 2013
Spielerinformationen
Geburtstag 26. September 1989
Geburtsort Harrow, LondonEngland
Größe 188 cm
Position Innenverteidiger
Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2000–2009 Aston Villa
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2016
2016–
Aston Villa
Newcastle United
134 (7)
4 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2005–2006
2006–2007
2007–2009
2009
2011–
England U-17
England U-18
England U-19
England U-20
Irland
6 (0)
2 (0)
9 (0)
2 (1)
20 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. September 2016

2 Stand: 25. September 2016

Ciaran Clark (* 26. September 1989 in Harrow, London) ist ein irisch-englischer Fußballspieler, der momentan bei Newcastle United unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aston Villa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit elf Jahren begann er in der Jugendakademie von Aston Villa zu spielen. Er führte das U-18-Team als Kapitän an und gewann mit seinem Team die Premier Academy League 2007/08. Die Ligagruppe gewann man souverän mit 68 Punkten und rückte zusammen mit den U18-Teams des FC Arsenal, Manchester City und des AFC Sunderland in die Finalrunde ein. Nachdem Nathan Delfouneso im Halbfinale den 1:0-Siegtreffer gegen Arsenal schoss, schlug man im Finale durch die Tore von James Collins und Chris Herd die Mannschaft von Manchester City mit 2:0.

In der Saison 2008/09 ergatterte er sich einen Platz im Profikader. In der dritten Runde des UEFA-Pokal 2008/09 schaffte er es beim Rückspiel gegen PFK ZSKA Moskau auf die Ersatzbank, wurde allerdings nicht eingewechselt. Aston schied in der dritten Runde aus. Nachdem bei den Profis keine Spielpraxis bekam, wurde er in die Reservemannschaft verschoben. In dieser stieg er zum Kapitän auf und gewann die Premier Reserve League South und schlug im Finale den Sieger der Premier Reserve League North, den AFC Sunderland.

Zur Saison 2009/10 nahm er wieder an der Vorbereitung der Profis teil, in der man den Peace Cup 2009 gewann, als man im Finale den italienischen Topklub Juventus Turin mit 4:3 im Elfmeterschießen besiegte.[1] Am 30. August 2009 absolvierte er beim 2:0-Sieg gegen den FC Fulham sein allererstes Premier League-Spiel überhaupt. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stamminnenverteidiger Curtis Davies, spielte er zusammen mit Carlos Cuéllar in der Verteidigung.[2] Nach einer guten Leistung, die er sogar mit einem Kopfballtor hätte krönen können, wurde er vom BBC ins Youngster-Team der Woche gewählt wurde.[3] Obwohl er von den Neuzugängen James Collins und Richard Dunne auf die Bank verdrängt wurde, entschied er sich seinen Platz nicht kampflos aufzugeben.[4] Im November 2009 unterschrieb er einen neuen Vertrag, der bis zum Jahr 2012 gültig ist.[5]

In der Saison 2010/11 spielte er die ersten beiden Ligaspiele gegen West Ham United und Newcastle United von Beginn an.[6][7] Auch darauffolgenden League Cup-Spiel gegen die Blackburn Rovers spielte er noch in der Startaufstellung.[8] Nach einigen Spielen als Einwechselspieler, kehrte er gegen Birmingham City wieder zurück in die ersten Elf und blieb aufgrund der prekären Verletzungssituation zwei weitere Spielen in dieser. Am 27. November erzielte bei der 2:4-Heimniederlage gegen den FC Arsenal beide Tore für Aston Villa.[9]

In der Saison 2012/13 wurde er nach einem Foul an Nikica Jelavić das erste Mal des Feldes verwiesen. Am 8. Dezember 2012 führte er beim 0:0-Unentschieden gegen Stoke City nach der Auswechslung von Gabriel Agbonlahor seine Mannschaft erstmals als Kapitän an. In der Spielzeit 2013/14 gehörte er abermals zum festen Aufgebot der Startelf und absolvierte 27 Ligaspiele, jedoch ohne Torerfolg.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clark durchlief die U-17 und U-18-Nationalmannschaften von England, in denen er auf acht Einsätze kam. Bei der U-19 absolvierte er sechs Spiele, drei davon in der Qualifikation im Rahmen der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2008. Dabei erzielte er in der Qualifikation beim 6:0-Sieg über Rumänien ein Tor. Er qualifizierte sich als Gruppenerster, verpasste die Endrunde allerdings aufgrund einer Knöchelverletzung.[10] 2009 wurde er in den U-20 Kader berufen, bekam die Kapitänsbinde und erzielte schon in seinem zweiten Spiel sein erstes Tor in einem Freundschaftsspiel gegen Italien.

Er hat außerdem die Möglichkeit für die irische Fußballnationalmannschaft, da seine Eltern und Großeltern aus Irland stammen. Im September 2010 versuchte die Football Association of Ireland ihn abzuwerben. Zu einem Ligaspiel gegen die Blackburn Rovers schickte man den Chefscout und U-21 Trainer Irlands Don Givens, um ihn genauer zu beobachten.[11]

Am 5. Oktober gab Clark bekannt, im Falle einer Nominierung für die irische Fußballnationalmannschaft spielen zu wollen. Dabei soll auch sein Teamkollege Richard Dunne zwischen ihm, dem Verband und den Scouts vermittelt haben.[12]

Am 12. November wurde er für das Freundschaftsspiel gegen Norwegen nominiert[13], allerdings nicht eingesetzt.[14] Am 8. Februar 2011 bestritt er im Aviva Stadium gegen Wales sein erstes A-Länderspiel für Irland.[15] Am 6. Februar 2013 folgte im Länderspiel gegen Polen sein erstes Länderspieltor.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das Aufgebot Irlands aufgenommen und stand im ersten Spiel gegen Schweden in der Stammelf. Nach einer scharfen Hereingabe von Zlatan Ibrahimovic unterlief ihm ein Eigentor, das dem Team den Sieg kostete.[16] Bei der 0:3-Niederlage gegen Belgien stand er noch einmal über 90 Minuten auf dem Platz, danach wurde er bis zum Ausscheiden im Achtelfinale nicht mehr berücksichtigt.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aston Villa vs Juventus Lineups and Statistics (Memento vom 1. Oktober 2012 im Internet Archive), goal.com
  2. Aston Villa 2–0 Fulham. BBC Sport. 30. August 2009. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  3. Garth Crooks' team of the week. BBC Sport. 30. August 2009. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  4. Future is bright for Aston Villa youngsters, says Gordon Cowans, birminghammail.net, abgerufen am 13. Juni 2008
  5. Ciaran Clark grateful for deal at Aston Villa, birminghammail.net, abgerufen am 28. November 2009
  6. Aston Villa 3:0 West Ham United, soccerbase.com
  7. Newcastle United 6:0 Aston Villa, soccerbase.com
  8. Aston Villa 3:1 Blackburn Rovers, soccerbase.com
  9. Aston Villa 2:4 FC Arsenal, soccerbase.com
  10. Captain's pride, thefa.com, abgerufen am 1. April 2009
  11. Republic of Ireland approach Ciaran Clark about switching his England allegiance, birminghammail.net, abgerufen am 28. September 2010
  12. Ciaran Clark pledges international future to Ireland - after ringing endorsement from Richard Dunne, birminghammail.net, abgerufen am 5. Oktober 2010
  13. Ciaran Clark called up the Irish Squad, greenscene.me, abgerufen am 12. November 2010
  14. Irland - Norwegen, de.eurosport.yahoo.com
  15. Republic of Ireland 3-0 Wales, rte.ie
  16. "Zlatanisiertes" Eigentor rettet Schweden, weltfussball.de, 13. Juni 2016