Cillorigo de Liébana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Cillorigo de Liébana
Bejes Cantabria.JPG
Bejes di Cantabria
Wappen Karte von Spanien
Cillorigo de Liébana (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Kantabrien Kantabrien
Comarca: Liébana
Koordinaten 43° 11′ N, 4° 36′ WKoordinaten: 43° 11′ N, 4° 36′ W
Fläche: 104,55 km²
Einwohner: 1.305 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 12 Einw./km²
Postleitzahl(en): 39584
Gemeindenummer (INE): 39022 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Jesús María Cuevas Monasterio
Website: Cillorigo de Liébana
Lage des Ortes

Cillorigo de Liébana ist eine Gemeinde in der spanischen Autonomen Region Kantabrien. Sie ist Teil der Comarca Liébana.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cillorigo de Liébana wird von den Flüssen Urdón, Santo, Corvera und La Sorda bewässert, allesamt Nebenflüsse des Flusses Deva, der nach der Durchquerung der Gemeinde in den Desfiladero de La Hermida mündet. Andererseits ist das westliche Gebiet von Cillorigo Teil des Nationalparks Picos de Europa. In dieser Gegend befinden sich der Pozo de Ándara und der Llagu Valdomingueru, beides Hochgebirgsseen, obwohl von ersterem aufgrund der Bergbauaktivitäten im 19. Jahrhundert nicht mehr viel übrig ist.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
1822 2555 2388 1348 1105 1089 1341

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche Santa María befindet sich in der Gemeinde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cillorigo de Liébana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).