Cimitero Flaminio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cimitero Flaminio
Lage Via Flaminia
ItalienItalien 00188 Rom,
Region Latium
Eröffnung 1941
Fläche 140 Hektar

Der Cimitero Flaminio (auch bekannt als Cimitero di Prima Porta) ist ein Friedhof im Vorort Prima Porta am Stadtrand der italienischen Hauptstadt Rom. Prima Porta liegt rund 12 Kilometer nördlich des römischen Stadtzentrums. Die Anlage an der Via Flaminia wurde 1941 eingeweiht und ist mit 140 Hektar die größte Begräbnisstätte des Landes. Die Gestaltung geht auf die Architektin Elena Luzzatto zurück.[1] Es führen insgesamt 37 Kilometer Straßen und Wege durch den Cimitero Flaminio. Der Friedhof hat Abteilungen verschiedener Religionen (z. B. römisch-katholisch, evangelisch, jüdisch, orthodox oder islamisch). In der Nähe des Krematoriums des Cimitero Flaminio liegt Il Giardino dei Ricordi (deutsch Der Garten der Erinnerung). Auf dem drei Hektar großen Gelände kann die Asche Verstorbener verstreut werden.[2]

Gräber bekannter Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cimitero Flaminio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abc.sikelia.com: Elena Luzzatto - Cimitero Flaminio (italienisch)
  2. cimitericapitolini.it: Daten zum Cimitero Flaminio (italienisch)

Koordinaten: 42° 0′ 51,2″ N, 12° 29′ 40″ O