Circleville Automobile Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Circleville Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung vor 1914
Auflösung nach 1914
Sitz Circleville, Ohio, USA
Branche Automobile

Circleville Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Circleville in Ohio handelte ursprünglich mit Automobilen. 1914 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Circleville. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell wird als Cyclecar beschrieben, obwohl unklar ist, ob es die Kriterien erfüllt. Walker Lee Crouch entwarf den Motor. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen. Ungewöhnlich für ein Fahrzeug dieser Klasse waren der Anlasser und die elektrische Beleuchtung. Der Neupreis betrug 425 US-Dollar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 335 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 292. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 335 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 292. (englisch)