Circuit International Automobile Moulay el Hassan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Circuit International Automobile Moulay el Hassan
Blank - Spacer.png


Circuit International Automobile Moulay el Hassan (Marokko)
Red pog.svg
MarokkoMarokko Marrakesch, Marokko
Streckenart: temporäre Rennstrecke
Variante bis 2015
Circuito Urbano de Marrakech.svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Tourenwagen-Weltmeisterschaft, Formel 2, Auto GP
Streckenlänge: 4,545 km (2,82 mi)
Kurven: 15
Rekorde
Streckenrekord:
(Automobil)
1:29,830 min.
(Sergio Campana, Lola-Zytek, 2012)
Variante ab 2016
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Tourenwagen-Weltmeisterschaft, FIA-Formel-E-Meisterschaft
Streckenlänge: 2,971 km (1,85 mi)
Kurven: 12
http://www.marrakechgrandprix.com

Koordinaten: 31° 35′ 11″ N, 7° 59′ 10″ W

Der Circuit International Automobile Moulay el Hassan (ehemals Marrakech Street Circuit, Marrakech Racetrack, Circuit de Marrakech) ist ein temporärer Stadtkurs in Marrakesch (Marokko) mit einer Länge von 2,971 km. 2009 fand erstmals ein Rennen auf der damals 4,545 km langen Strecke statt. Ende 2015 wurde der Kurs stark umgebaut und verkürzt, die Strecke verfügt seitdem über zwölf Kurven.

Die WTCC tritt seit 2009 mit einer Unterbrechung 2011 auf dieser Strecke an.[1] 2010 fuhr die FIA-Formel-2-Meisterschaft auf dieser Rennstrecke, 2012 startet die Auto GP World Series in Marrakesch. Die Strecke wurde Anfang 2012 in Circuit International Automobile Moulay el Hassan umbenannt. Moulay el Hassan (* 2003) ist der Thronerbe Marokkos.[2]

Am 12. November 2016 wurde auf der Strecke im Rahmen der FIA-Formel-E-Meisterschaft 2016/17 der Marrakesch ePrix 2016 veranstaltet.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Neuer Drei-Jahres-Vertrag für Marrakesch“ (Motorsport-Total.com am 1. März 2012)
  2. „Marraksch benennt Rennstrecke nach Thronerbe“ (Motorsport-Total.com am 1. März 2012)
  3. „Formel-e Rennkalender, Marrakesch - Marokko“ (e-formel.de am 27. Dezember 2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]