Circus HalliGalli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelCircus HalliGalli
Circushalligalli.svg
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)2013–2017
Produktions-
unternehmen
Endemol
Florida TV[1]
Länge45 bis 65 Minuten,
Specials bis zu 120 Minuten
Episoden136 in 9 Staffeln
Ausstrahlungs-
turnus
  • Staffel 1–8:
    montags, etwa 22:10 Uhr
  • Staffel 9: dienstags, etwa 22:10 Uhr
GenreLate-Night-Show
Titelmusik
  • Staffel 1–6:
    Jerry ReedEast Bound and Down
  • Staffel 7: variierend
  • Staffel 8–9:
    NidaliApollo
  • ProduktionThomas Martiens
    IdeeJoko Winterscheidt
    Klaas Heufer-Umlauf
    ModerationJoko Winterscheidt
    Klaas Heufer-Umlauf
    Erstausstrahlung25. Februar 2013 auf ProSieben

    Circus HalliGalli (kurz CHG oder auch HalliGalli) war eine Late-Night-Show, die vom 25. Februar 2013 bis 20. Juni 2017 auf ProSieben gesendet wurde. Moderiert wurde sie von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, besser bekannt als das Duo Joko und Klaas.[2] Das Konzept der Show basierte im Wesentlichen auf dem von MTV Home und neoParadise.[3] Die Sendung wurde Live-on-Tape produziert. Ausnahme bilden die erste Folge der achten Staffel vom 29. August 2016 sowie die erste und die vierzehnte Folge der neunten Staffel vom 14. Februar und 30. Mai 2017, welche live gesendet wurden.

    Am 13. Februar 2017 verkündeten Winterscheidt und Heufer-Umlauf, dass die Sendung im Juni mit der letzten Folge der neunten Staffel beendet werden soll.[4]

    Die Sendung gewann renommierte Auszeichnungen wie die Rose d’Or, den Grimme-Preis oder den Echo und wurde für zahlreiche weitere Preise nominiert. Laut Eigenaussage von Klaas Heufer-Umlauf handele es sich bei der Sendung um „festlich inszenierten Trash“ und „substanziellen Schwachsinn“.[5][6]

    Aufbau der Sendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Aufbau der Sendung entsprach in etwa dem der Vorgängersendungen MTV Home (2009–2011) und besonders neoParadise (2011–2013). Als Sidekicks waren unter anderem die aus neoParadise bekannten Charaktere Palina Rojinski, Olli Schulz und Oma Violetta (bis 2015) vertreten.[7] Regelmäßige Gäste im Studio und in Einspielfilmen waren unter anderem auch Udo Walz, Jared Hasselhoff und Matthias Schweighöfer.

    Die Sendung begann in der Regel mit einem kurzen Stand-up-Auftritt beider Moderatoren. Als Running Gag begrüßte Winterscheidt die Zuschauer stets zur zweitbesten Sendung der Welt.[8] Es folgten unterschiedliche Einspieler aus verschiedenen – zum Teil auch wiederkehrenden – Rubriken (siehe unten) oder Spiele mit Gästen oder dem Publikum. Gegen Mitte der Sendung war im Normalfall ein Interview mit einem prominenten Gast vorgesehen. Feste Elemente waren zudem die Auftritte der Band aus der Telefonzelle, eine meist eher unbekanntere Band, die die Werbepausen einleitete (in ähnlicher Form auch bei MTV Home als House-Band und bei neoParadise als Schrank-Band) und die Musik-Performance einer weiteren Band auf der Showbühne; letztere fand bis zur Mitte der siebten Staffel am Showende statt, danach in der Mitte der Sendung. Ab der achten Staffel variierte der Zeitpunkt der Bühnenband.

    In den ersten vier Staffeln hatte Oma Violetta in jeder Sendung „Büdchen“-Dienst und war somit für die Begrüßung der Gäste und das Zurückbringen der Musiker in die Telefonzelle zuständig. Zu Beginn der 5. Staffel stieg sie aus und Joko und Klaas hatten wöchentlich abwechselnd „Büdchen“-Dienst. Dabei saß jede Woche jemand anderes am Fuß der Treppe, um Gäste zu empfangen. Ab der 6. Staffel übernahm Putzfrau Sabine die Rolle.

    In den Staffeln eins bis sechs begann kurz nach Beginn jeder Sendung ein Countdown zu laufen, der eine Überraschung einleitete. Hierbei handelte es sich um Aktionen, die von dem Team der Sendung inszeniert wurden und von denen Joko und Klaas meist nichts wussten. Dieser sogenannte Countdown-Moment entfiel lediglich zweimal (Folge 4 der ersten Staffel und in Folge 7 der zweiten Staffel).[9] Zu Beginn der Staffel sieben wurde der Countdown-Moment durch die „HalliGalli Halbzeitshow“ ersetzt, in der Personen aus dem Publikum zu einem Minispiel um 10.000 Euro antreten. Nach vier Ausgaben wurde die Halbzeitshow mit einer Gewinnerin eingestellt. Seitdem gab es keinen Unterbrecher mehr in der Sendung (Ausnahme bildeten Episode 100, in der es anlässlich des Jubiläums wieder einen Countdown-Moment gab, Ausgabe 107 zur Verleihung eines Goldenen Umbertos sowie Ausgabe 113, 120, 121 und neben weiteren Ausgabe 136).

    Mit Beginn der achten Staffel wurde mit einem veränderten On-Air-Design gesendet. Besonders hervor stach dabei die unkonventionelle zentrale Platzierung des neuen Sendungslogos am unteren Bildrand, welches in ähnlicher Form eines Dreieckschildes nur noch die Initialen der Show beinhaltete. Im Studio selbst war aber durchgehend noch der klassische Schriftzug zu sehen. Zudem wurde erstmals das Bild im Bild-Prinzip angewandt, etwa um Reaktionen der betreffenden Personen auf einen Beitrag zu zeigen.

    Rubriken und Elemente der Sendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Elvir Omerbegovic, Klaas Heufer-Umlauf, Kollegah, Joko Winterscheidt und Alexander von Koenichstheyn im Studio von Circus HalliGalli

    Interviews[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Wie bereits in den Vorgängerformaten wurden in jeder Sendung ein bis zwei prominente Gäste eingeladen, mit denen ein Interview geführt wurde. Im Normalfall interviewten Joko und Klaas den Gast auf der Couch. In unregelmäßiger Folge wurden auch Interviews in abweichenden Formen durchgeführt:

    • Interview im Keller/In der Kiste: Einige Gäste wurden in einem fiktiven Keller interviewt. Diese Interviews wurden bereits vor der Show aufgezeichnet. Die Rubrik gab es in ähnlicher Form bereits bei MTV Home als Interview in der Kiste und bei neoParadise als Interview im Schrank.
    • Das unnötig komplizierte Interview: Einige Gäste wurden in dieser Rubrik unter Bedingungen interviewt, die das Gespräch unnötig kompliziert machten. Dies konnte live im Studio geschehen oder als Einspieler gezeigt werden.
    • Bitte ein Beat/Bitte ein Lied/Straight Outta HalliGalli: Joko und Klaas interviewten den Gast rappend bzw. singend auf wechselnden Beats von verschiedenen Musikstücken. Der Gast musste dazu in gleicher Manier antworten.
    • Das unnötig abwechslungsreiche Interview: Joko und Klaas stellten den Gästen in wechselnden, vorgegebenen Emotionen Fragen, die diese in einer anderen, ebenfalls vorgegebenen Emotion beantworten mussten.
    • Sabine does learning English: Putzfrau Sabine interviewte englischsprachige Prominente, obwohl sie der Sprache nicht mächtig ist.
    • A serious man asks serious things: Evil Jared Hasselhoff versuchte sich als seriöser Interviewer, was jedoch stets damit endete, dass er sich übergab.
    • Günther Jauch 2: In dieser Rubrik interviewte Oma Violetta einen Gast. Diese Rubrik gab es bereits bei neoParadise als Violetta will’s wissen.

    Unregelmäßig durchgeführte Aktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Akte Rojinski: In dieser Rubrik musste Palina unangenehme Aufgaben erledigen, vorgeblich, um aus ihrem Vertrag aussteigen zu können. Diese Rubrik gab es in ähnlicher Form bereits bei MTV Home als 99 Dinge, die ein Mann in seinem Leben getan haben sollte.
    • Aushalten: Hierbei ging es darum, Dinge möglichst lange auszuhalten. Wer das Geforderte nicht mehr ertrug, verlor. Diese Rubrik gab es bereits bei MTV Home unter dem gleichen Namen und bei neoParadise als Bis einer heult.
    • Bei Anruf Udo: Hier tauschten Joko, Klaas und der Friseur Udo Walz (und in der Folgezeit weitere Prominente) ihre Mobiltelefone und riefen prominente Personen aus der Kontaktliste des Handys an. Ziel war es dabei, sich so lange wie möglich für den Besitzer des Handys auszugeben.
    • Charles Schulzkowski: Olli Schulz versuchte als Charles Schulzkowski die Welt zu verbessern, indem er mit Personen „einen Lütten“ (Whisky) trinkt. Diese Rubrik gab es bereits bei neoParadise.
    • Das Duell um die Geld: Bei dieser Quizshow werden den Kandidaten Schätzfragen gestellt, die sie verdeckt beantworten müssen, danach werden nach und nach weitere Hinweise enthüllt, wobei die Kandidaten nach Vorbild von Stefan Raabs TV total Pokernacht pokerähnlich in jeder Runde Geld setzen oder aussteigen können. Als Kandidaten sind neben Joko und Klaas vier prominente Kandidaten dabei. Moderiert wird das Quiz von Oliver Kalkofe, als Live-Kommentator ist Micky Beisenherz dabei. Bisher wurde das Spiel zweimal im Rahmen einer mehrstündigen Sondersendung von Circus HalliGalli veranstaltet, seit der dritten Folge wird es als eigene Sendung im Anschluss an Circus Halligalli oder auf dessen Sendeplatz ausgestrahlt. Als Titelmusik dient das Lied Frontier Psychiatrist von The Avalanches.
    • Dawn of the Gag: Palina präsentierte Joko und Klaas sowie einem Gast witzige Videos oder Live-Darbietungen, über die diese nicht lachen durften. Taten sie es doch, mussten sie einen Schnaps trinken.
    • Dias you can explain: Zwei Teams beschrieben sich gegenseitig kuriose Bilder. Das andere Team musste jeweils erraten, ob dabei ein echtes Bild beschrieben wurde oder die Beschreibungen nur ausgedacht waren.
    • Die Ja-Sager: Bei dieser Aktion bestand die Aufgabe darin, acht Stunden lang jede Frage, die einem gestellt wird, mit 'Ja' zu beantworten und die Aktionen daraufhin durchzuführen. Dies wurde auf dem Kölner Karneval und in Berlin gespielt.
    • Goldener Umberto: Eine Auszeichnung, die für verschiedene Leistungen vergeben wurde, etwa fehlendes schauspielerisches Talent oder skurrile Auftritte. Erstmals wurde mit diesem Preis der Fußballer Kevin Großkreutz für seine schwache schauspielerische Leistung in einem Werbespot ausgezeichnet. Als Großkreutz nicht auf mehrere Einladungen reagierte, fingen die beiden ihn vor dem letzten Champions-League-Gruppenspiel am Flughafen ab und überreichten ihm den Preis, nachdem es Joko nicht gelungen war, als Jürgen Klopp verkleidet das Trainingsgelände zu betreten. Mitte 2014 wurden zwei weitere Goldene Umbertos verliehen. Preisträger waren Die Busfahrer mit ihrem Busfahrer-Song für Soziales Engagement und der Berliner U-Bahn-Ficker für Asoziales Engagement. Am 15. Dezember 2014 wurde der Goldene Umberto in einer Sondersendung in den fünf Kategorien Comedy, Läuft bei dir, Goldener Schlauberto, Goldener Mummberto für verblüffende Ansichten und Goldener Umberto für das Lebenswerk vergeben. Preisträger waren (der Reihenfolge nach) Daniel Aminati, „I daut it-Typ“ Magnus Resch, Zuschauer Sebastian Koch, Money Boy und Die Kassierer.[10] Auch in der 6. Staffel wurde Ende 2015 ein Goldener Umberto verliehen, diesmal für das Fürstenwalder Spaßbad „Schwapp“ wegen eines Werbevideos auf dessen Homepage. In Ausgabe 107 vom 5. September 2016 erhielt ein Kandidat aus der Sendung Die beste Show der Welt (Show Hart aber Unfair aus Folge 2) einen Goldenen Umberto für „Korrektes Verhalten“, nachdem er in der Show innerhalb eines Spiels das Vertrauen seiner Kontrahentin missbrauchte, um einen Geldbetrag für sich allein zu erhalten.[11] Im März 2017 erhielt außerdem das Team der Goldenen Kamera einen Goldenen Umberto zugeschickt. Die Verantwortlichen hatten verlangt, dass das Team von Circus HalliGalli die Trophäe zurückschickt. Diese hatten sie bekommen, indem sie einen falschen Ryan Gosling in die Veranstaltung eingeschleust haben. Schließlich kam das HalliGalli-Team der Bitte nach, verschickten aber außerdem den Goldenen Umberto.[12]
    • Goodnight Show: Dabei besuchte Joko meist eine WG tief spät in der Nacht, wobei ein Bewohner vier Aufgaben ausführen musste, während ein anderer Mitbewohner nicht aufwachen durfte.
    • In Vino Veritas: In dieser Rubrik stellte Klaas Partygängern früh morgens politische Fragen. Diese Rubrik gab es bereits bei neoParadise.
    • Mein bester Feind: In dieser Rubrik wurde die Freundschaft zwischen zwei Kandidaten auf die Probe gestellt. Der Kandidat, der sich bewarb, bekam einen Preis, wenn sein Freund eine Aufgabe löste, die ihn sehr viel Überwindung kostete. Daraus wurde ab dem 6. Dezember 2014 eine eigene Samstagabendshow.
    • Oh(r) du Fröhliche: Joko und Klaas besuchten zusammen mit Matthias Schweighöfer einen Weihnachtsmarkt und stellten sich über einen Knopf im Ohr Aufgaben.
    • Oliver Stark: Olli Schulz gab als Oliver Stark Tipps für ein besseres Leben.
    • Pocahontas: Oma Violetta beantwortete als Pocahontas verkleidet Fragen von Kindern.
    • Promille und Contra: Klaas veranstaltete mit angetrunkenen Jugendlichen eine Talkshow.
    • Reise nach Vulgarien: Die Gäste standen zusammen mit Joko und Klaas im Kreis und mussten jeder eine Beleidigung ausrufen, die jeweils mit dem letzten Buchstaben der vorherigen Beleidigung begann. Wem keine mehr einfiel, der schied aus.
    • Sabine does sings...: Putzfrau Sabine versuchte englischsprachige Lieder mitzusingen, die sie auf ihren Kopfhörern hörte, obwohl sie der Sprache nicht mächtig war. Das Lied musste dann erraten werden.
    • Sleep 'n' Greet: In dieser Rubrik besuchten Joko und ein Prominenter nachts eine schlafende Person, die von der Aktion vorher nichts wusste, und feierten anschließend mit ihr zusammen. Diese Rubrik gab es in ähnlicher Form bereits bei MTV Home unter dem Namen „Zuschauercribs“, mit der Abweichung, dass dort kein prominenter Gast beteiligt war.
    • The Longest Day: Joko und Klaas planten für den jeweils anderen den „schlimmsten Tag ihres Lebens“. Wenn der Tag überstanden wurde, war die Aufgabe erfüllt und der Andere durfte den kommenden Longest Day planen.
    • Wenn ich Du wäre: Joko und Klaas „tauschten“ ihre Persönlichkeiten und mussten abwechselnd all das machen, was der jeweils andere sagte. Ziel war, die Aufgabe so zu gestalten, dass der andere sich weigerte, sie auszuführen, was zur Niederlage führte. Eine Variante war das Spontan-Wenn-ich-Du-Wäre, in dem Joko oder Klaas den jeweils anderen mit einer Aufgabe überraschte. Diese Rubrik gab es bereits bei MTV Home unter dem gleichen Namen und bei neoParadise als Wenn ich Sie wäre.

    Zusammenfassung der einzelnen Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einschaltquoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einschaltquoten in der Zielgruppe sowie vgl. ProSieben-Schnitt[171]

    Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Pilotfolge wurde in den Medien unterschiedlich aufgenommen. Arno Frank von Spiegel Online bezeichnete sie als „bemüht“ und „müde“. Von den „genau zwei gelungenen Witzen dieser Sendung“ habe den einen Oliver Pocher und den anderen Wolfgang Lippert gemacht, während Winterscheidt und Heufer-Umlauf „eigentlich gar nichts“ gemacht hätten.[172] Karin Janker bezeichnete die Sendung auf Sueddeutsche.de als „billige Kopie der Vorgängersendung“, in der jedoch durch das „Korsett aus Einspielern, Studio-Talk, Werbepause und Musiker-Auftritten […] kaum Raum blieb für die oft witzigen Wortgefechte zwischen Joko und Klaas, wie man sie noch von „MTV Home“ und „neoParadise“ in Erinnerung hat“. Zu loben sei „vor allem das, was die Show von ihren Vorgängern auf ZDFneo und MTV übernimmt“.[173]

    Alexander Krei von DWDL.de kam zu einem positiveren Fazit und lobte unter anderem die Ähnlichkeit zum Vorgänger neoParadise mit den „gewohnt kuriosen Bauchbinden“ und einem „fabelhaften Bericht von Olli Schulz“. Es handle sich nicht um Mainstream-Unterhaltung, aber um „eine Sendung, der man die Leidenschaft ihrer Macher anmerkt“, wodurch es ProSieben „wieder ein gutes Stück des zuletzt etwas verloren gegangenen Profils“ verschaffe.[174] Christian Spolders von RP Online bewertete auch die zweite Ausgabe wie schon die erste negativ.[175] Nach der vierten Episode konstatierte er einen Aufwärtstrend.[176]

    Die Kommission für Jugendmedienschutz beurteilte die siebte Episode der zweiten Staffel als entwicklungsbeeinträchtigend für Jugendliche unter 18 Jahren. Grund war die Rubrik Dawn of the Gag. Die Protagonisten, die als Sympathieträger und Identifikationsfigur dienen könnten, hätten Alkohol als Spaßmacher eingesetzt, ohne dass relativierend auf Gefahren des Alkoholkonsums hingewiesen worden sei.[177]

    Arno Frank von Spiegel Online rezensierte im Oktober 2014 eine Sendung mit dem Fazit: „Ihre Witze sind albern, ihre Fragen kümmerlich – und ihre Show ist trotzdem unterhaltsam.“ Er lobte insbesondere die zahlreichen Insider-Gags und versteckten Anspielungen: „Wer [sie] aber erkennt, darf sich gebildet und zugleich gut unterhalten fühlen.“.[178]

    Kritisiert wurde teilweise, dass die Show Inhalte aus der Sendung Jimmy Kimmel Live! kopiert hat. So durfte Matthias Schweighöfer in der ersten Folge der dritten Staffel die Garderobe bis kurz vor Ende der Show nicht verlassen. Die gesamte Aktion inklusive der Live-Schalten in die Garderobe und das Betteln Schweighöfers, ihm wenigstens eine Frage zu stellen, was durch ein unerwartetes, plötzliches Ereignis verhindert wurde, war bereits kurz vorher bei Jimmy Kimmel Live! zu sehen, dort jedoch mit Matt Damon als Opfer.[179]

    Kritik gab es ebenso für die Parodie eines Edeka-Werbespots im Dezember 2015. Udo Walz übernahm darin die Rolle des Großvaters und wurde durch einen Kopfschuss von Oma Violetta getötet. Anders als im eigentlichen Werbespot wurde Walz zuvor von allen Darstellern in der Parodie scharf beschimpft, weil dieser seinen eigenen Tod vorgetäuscht hatte. Die Parodie endet wie der eigentliche Spot mit einem Abendessen, bei dem der Großvater allerdings tot neben dem Tisch liegt, während er in der Edeka-Werbung zu den Feiernden gehört.[180]

    Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Rose d’Or
      • 2014: Preisträger in der Kategorie TV: Entertainment[181]
    • Grimme-Preis
    • Deutscher Fernsehpreis
      • 2014: Preisträger in der Kategorie Beste/Bester Show-Moderator(en) (Publikumspreis)[184]
      • 2014: Nominierung in der Kategorie Beste Unterhaltung[185][186]
      • 2016: Nominierung in der Kategorie Beste Unterhaltung Late Night
    • Deutscher Comedypreis
      • 2013: Preisträger in der Kategorie Beste Comedyshow[187]
      • 2014: Nominierung in der Kategorie Beste Comedyshow[188]
      • 2015: Nominierung in der Kategorie Beste Personality-Show
    • Echo
      • 2014: Preisträger in der Kategorie Partner des Jahres[189]
    • Quotenmeter-Fernsehpreis
      • 2013: Preisträger in der Kategorie Beste Titelmusik
      • 2014: Preisträger in der Kategorie Beste Show mit einer Laufzeit von maximal einer Stunde
      • 2014: Preisträger in der Kategorie Bester Moderator
      • 2015: Preisträger in der Kategorie Bestes Main-Title/On-Air-Design

    In der Urteilsbegründung für den Grimme-Preis 2014 bezeichnet die Jury die Grenzüberschreitung als Markenzeichen Heufer-Umlaufs und Winterscheidts. Sie befindet, es sei „zumindest im Programm der großen Sender […] weit und breit niemand in Sicht, der ihnen das Wasser reichen könnte“ und bezeichnet die Show als „witzigste Wundertüte der deutschen Fernsehunterhaltung“. Besonderes Lob erhält die Sendung für die Tatsache, dass sie sich seit MTV Home weiterentwickelt habe und sich nicht mehr ausschließlich auf die „Hassliebe“ zwischen Heufer-Umlauf und Winterscheidt konzentriere.[190]

    Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • 2013: Sampler Circus HalliGalli (Doppel-CD, MP3)
    • 2016: Buch Ich bin dann mal Kult – Die Autobiographie („Autobiografie“ von Klaas Heufer-Umlauf, erschienen im „ch verlag“; 200 Seiten, die Seiten 26 bis 184 sind als „Platz für eigene Notizen“ jedoch nur mit Seitenzahlen bedruckt und ansonsten leer)

    Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Im satirischen Kinofilm Er ist wieder da von 2015 führen Joko und Klaas im Circus Halligalli-Studio ein Interview mit Adolf Hitler (Oliver Masucci).

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Wer macht denn hier so einen Zirkus? Joko und Klaas natürlich – mit „CIRCUS HALLIGALLI“! Abgerufen am 22. Februar 2013.
    2. "Circus Halligalli": Sido, Cro und Helge Schneider zu Gast bei Joko & Klaas. horizont.net, 21. Februar 2013; abgerufen am 23. Februar 2013.
    3. Sidney Schering: Halligalli im MTV Paradise. Quotenmeter.de, 24. Januar 2013; abgerufen am 23. Februar 2013.
    4. Circus Halligalli: Joko und Klaas verkünden Aus der Show. In: web.de, 13. Februar 2017. Abgerufen am 13. Februar 2017.
    5. Joko und Klaas planen mit „Circus Halligalli“ festlich inszenierten Trash bei ProSieben. Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 18. Januar 2013; abgerufen am 23. Februar 2013.
    6. Simone Schellhammer: Nonsens: Hundekacke, Hütchenspieler. Der Tagesspiegel, 18. Januar 2013; abgerufen am 23. Februar 2013.
    7. Sido, Cro und Helge Schneider bei „Circus HalliGalli“. Meedia, 21. Februar 2013; abgerufen am 23. Februar 2013.
    8. Joko und Klaas über ihre neue Show „Mein bester Feind“. Welt.de, 6. Dezember 2014; abgerufen am 17. Februar 2016.
    9. Wo war der Countdown-Moment. 18. März 2013; abgerufen am 15. Dezember 2014.
    10. Bild vam 16. Dezember 2014: Joko & Klaas verleihen ihre irren „Umberto“-Preise. Abgerufen am 14. Oktober 2015.
    11. TV-Fiesling aus Joko & Klaas-Show entschuldigt sich bei Mitspielerin. focus.de, 29. August 2016; abgerufen am 6. September 2015.
    12. Joko und Klaas schicken Goldene Kamera zurück – und setzen noch eins drauf. stern.de, 25. März 2017; abgerufen am 26. März 2017.
    13. Timo Nöthling: Primetime-Check: Montag, 25. Februar 2013. Quotenmeter.de, 26. Februar 2013; abgerufen am 19. März 2013.
    14. Manuel Weis: Heißer Scheiß: Starker Start für «HalliGalli». Quotenmeter.de, 26. Februar 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    15. Manuel Weis: Primetime-Check: Montag, 4. März 2013. Quotenmeter.de, 5. März 2013; abgerufen am 19. März 2013.
    16. Sidney Schering: «Circus HalliGalli» darf weiter jubeln. Quotenmeter.de, 5. März 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    17. Timo Nöthling: Primetime-Check: Montag, 11. März 2013. Quotenmeter.de, 12. März 2013; abgerufen am 19. März 2013.
    18. Fabian Riedner: «Circus Halligalli» landet mit realen Bedingungen unter Senderschnitt. Quotenmeter.de, 12. März 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    19. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 18. März 2013. Quotenmeter.de, 19. März 2013; abgerufen am 19. März 2013.
    20. Manuel Weis: Erleichterung: «Circus HalliGalli» legt wieder zu. Quotenmeter.de, 19. März 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    21. Manuel Weis: Primetime-Check: Montag, 25. März 2013. Quotenmeter.de, 26. März 2013; abgerufen am 26. März 2013.
    22. Sidney Schering: «Circus HalliGalli» weiter im Aufwind. Quotenmeter.de, 26. März 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    23. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 8. April 2013. Quotenmeter.de, 10. April 2013; abgerufen am 11. April 2013.
    24. Manuel Weis: Abwärts: «Circus HalliGalli» fällt auf neuen Tiefstwert. Quotenmeter.de, 9. April 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    25. Manuel Weis: Primetime-Check: Montag, 15. April 2013. Quotenmeter.de, 26. März 2013; abgerufen am 26. März 2013.
    26. Sidney Schering: «Circus HalliGalli» fährt weiter Achterbahn. Quotenmeter.de, 16. April 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    27. Manuel Weis: Primetime-Check: Montag, 22. April 2013. Quotenmeter.de, 23. April 2013; abgerufen am 23. März 2013.
    28. Sidney Schering: «Circus HalliGalli»: Es geht wieder abwärts. Quotenmeter.de, 23. April 2013; abgerufen am 23. April 2013.
    29. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 29. April 2013. Quotenmeter.de, 30. März 2013; abgerufen am 30. März 2013.
    30. Sidney Schering: Autsch: «Circus HalliGalli» erstmals einstellig. Quotenmeter.de, 30. März 2013; abgerufen am 30. März 2013.
    31. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 6. Mai 2013. Quotenmeter.de, 6. Mai 2013; abgerufen am 6. Mai 2013.
    32. Manuel Nunez Sanchez: «Circus HalliGalli» kämpft sich wieder hoch. Quotenmeter.de, 6. Mai 2013; abgerufen am 6. Mai 2013.
    33. Manuel Nunez Sanchez: ProSieben-Comedy bleibt auf ordentlichem Niveau. Quotenmeter.de, 14. Mai 2013; abgerufen am 14. Mai 2013.
    34. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 13. Mai 2013. Quotenmeter.de, 14. Mai 2013; abgerufen am 14. Mai 2013.
    35. Manuel Nunez Sanchez: «Circus HalliGalli» wieder nur einstellig. Quotenmeter.de, 28. Mai 2013; abgerufen am 4. Juni 2013.
    36. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 27. Mai 2013. Quotenmeter.de, 28. Mai 2013; abgerufen am 4. Juni 2013.
    37. Manuel Nunez Sanchez: «The Big Bang Theory» wieder nur Durchschnitt. Quotenmeter.de, 4. Juni 2013; abgerufen am 4. Juni 2013.
    38. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 3. Juni 2013. Quotenmeter.de, 4. Mai 2013; abgerufen am 4. Juni 2013.
    39. Manuel Weis: Wer sah eigentlich «Circus HalliGalli»? Quotenmeter.de, 11. Juni 2013; abgerufen am 11. Juni 2013.
    40. Manuel Nunez Sanchez: Primetime-Check: Montag, 10. Juni 2013. Quotenmeter.de, 11. Juni 2013; abgerufen am 11. Juni 2013.
    41. Manuel Nunez Sanchez: "Circus HalliGalli" mit fantastischer Rückkehr. Quotenmeter.de, 3. September 2013; abgerufen am 3. September 2013.
    42. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 2. September 2013. Quotenmeter.de, 3. September 2013; abgerufen am 3. September 2013.
    43. Manuel Nunez Sanchez: "The Big Bang Theory" bietet RTL Paroli. Quotenmeter.de, 10. September 2013; abgerufen am 10. September 2013.
    44. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 9. September 2013. Quotenmeter.de, 10. September 2013; abgerufen am 10. September 2013.
    45. Manuel Nunez Sanchez: "Promi BB" fällt weiter, Steinbrück-Effekt bleibt aus. Quotenmeter.de, 17. September 2013; abgerufen am 17. September 2013.
    46. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 16. September 2013. Quotenmeter.de, 17. September 2013; abgerufen am 17. September 2013.
    47. Rupert Sommer: Historisches Quoten-Tief für „Circus Halligalli“: ZDF-Montagsfilm siegt mit uferlos großem Vorsprung. kress.de, 24. September 2013; abgerufen am 24. September 2013.
    48. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 23. September 2013. Quotenmeter.de, 24. September 2013; abgerufen am 20. Oktober 2013.
    49. Sidney Schering: «Circus HalliGalli» wieder zweistellig. Quotenmeter.de, 1. Oktober 2013; abgerufen am 4. Oktober 2013.
    50. Manuel Nunez Sanchez: Prosieben-Nerds bestehen auch mit Wiederholung. Quotenmeter.de, 8. Oktober 2013; abgerufen am 8. Oktober 2013.
    51. Manuel Nunez Sanchez: «Elementary» rutscht immer tiefer. Quotenmeter.de, 15. Oktober 2013; abgerufen am 15. Oktober 2013.
    52. Manuel Nunez Sanchez: «HalliGalli» zurück im Mittelmaß. Quotenmeter.de, 22. Oktober 2013; abgerufen am 22. Oktober 2013.
    53. Manuel Weis: Primetime-Check: Montag, 28. Oktober 2013. Quotenmeter.de, 29. Oktober 2013; abgerufen am 29. Oktober 2013.
    54. Manuel Nunez Sanchez: ProSieben und RTL: Hartes Duell um 21:15 Uhr. Quotenmeter.de, 5. November 2013; abgerufen am 5. November 2013.
    55. Manuel Nunez Sanchez: «Big Bang» mit Erstausstrahlung kaum stärker. Quotenmeter.de, 12. November 2013; abgerufen am 13. November 2013.
    56. Manuel Nunez Sanchez: Bully macht Quote – zumindest zum Auftakt. Quotenmeter.de, 19. November 2013; abgerufen am 19. November 2013.
    57. Manuel Nunez Sanchez: Bully hält sich beachtlich. Quotenmeter.de, 26. November 2013; abgerufen am 27. November 2013.
    58. Manuel Nunez Sanchez: «Bing Bang»-Wiederholung schadet Bully. Quotenmeter.de, 3. Dezember 2013; abgerufen am 3. Dezember 2013.
    59. Manuel Nunez Sanchez: Bully macht große Probleme. Quotenmeter.de, 10. Dezember 2013; abgerufen am 11. Dezember 2013.
    60. Alexander Krei: "Bully macht Buddy" hat Zuschauerzahl fast halbiert. DWDL.de, 17. Dezember 2013; abgerufen am 24. Dezember 2013.
    61. Alexander Krei: "Bully macht Buddy" endet im Quoten-Keller. DWDL.de, 24. Dezember 2013; abgerufen am 24. Dezember 2013.
    62. Alexander Krei: "Circus HalliGalli" vor Silvester wieder zweistellig. DWDL.de, 31. Dezember 2013; abgerufen am 31. Dezember 2013.
    63. Manuel Weis: Raab überholt gelungenes „HalliGalli“-Comeback. Quotenmeter.de, 25. Februar 2014; abgerufen am 25. Februar 2014.
    64. Alexander Krei: Joko und Klaas mit gelungener „HalliGalli“-Rückkehr. DWDL.de, 25. Februar 2014; abgerufen am 25. Februar 2014.
    65. Sidney Schering: "Circus HalliGalli" dank Konzert-Crash stark. Quotenmeter.de, 4. März 2014; abgerufen am 4. März 2014.
    66. Uwe Mantel: "Circus HalliGalli" mit bester Quote seit Oktober. DWDL.de, 4. März 2014; abgerufen am 4. März 2014.
    67. Christopher Schmitt: «Circus HalliGalli» lässt wieder nach. Quotenmeter.de, 11. März 2014; abgerufen am 11. März 2014.
    68. Top 20: Die TV-Quoten für Montag, den 10. März 2014. meedia.de, 11. März 2014; abgerufen am 11. März 2014.
    69. Manuel Nunez Sanchez: «HalliGalli» mit schwächsten Werten seit Dezember. Quotenmeter.de, 18. März 2014; abgerufen am 18. März 2014.
    70. Manuel Nunez Sanchez: «Big Bang» mit Bestwerten, auch «HalliGalli» und Raab stark. Quotenmeter.de, 25. März 2014; abgerufen am 25. März 2014.
    71. Sidney Schering: «Circus HalliGalli»: Trotz schwächerem Lead-In im grünen Bereich. Quotenmeter.de, 1. April 2014; abgerufen am 3. Juni 2014.
    72. Manuel Nunez Sanchez: «Big Bang» mit Reruns kaum schwächer. Quotenmeter.de, 8. April 2014; abgerufen am 8. April 2014.
    73. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 14. April 2014. Quotenmeter.de, 15. April 2014; abgerufen am 3. Juni 2015.
    74. Manuel Nunez Sanchez: Primetime-Check: Montag, 28. April 2014. Quotenmeter.de, 29. April 2014; abgerufen am 3. Juni 2015.
    75. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 5. Mai 2014. Quotenmeter.de, 6. Mai 2014; abgerufen am 3. Juni 2015.
    76. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 12. Mai 2014. Quotenmeter.de, 13. Mai 2014; abgerufen am 3. Juni 2015.
    77. Manuel Nunez Sanchez: «Circus HalliGalli» konstant nach starken Nerds. Quotenmeter.de, 20. Mai 2014; abgerufen am 3. Juni 2015.
    78. Manuel Weis: Primetime-Check: Montag, 26. Mai 2014. Quotenmeter.de, 27. Mai 2014; abgerufen am 3. Juni 2015.
    79. Manuel Nunez Sanchez: «HalliGalli» zum Abschied schwach wie nie. Quotenmeter.de, 3. Juni 2014; abgerufen am 3. Juni 2015.
    80. Manuel Nunez Sanchez: «Big Bang» kehrt mit großem Knall zurück. Quotenmeter.de, 9. September 2014; abgerufen am 9. September 2014.
    81. Manuel Nunez Sanchez: Nerds stürzen «Restauranttester» ins Verderben. Quotenmeter.de, 16. September 2014; abgerufen am 16. September 2014.
    82. Dennis Weber: Primetime-Check: Montag, 22. September 2014. Quotenmeter.de, 23. September 2014; abgerufen am 23. September 2014.
    83. Manuel Nunez Sanchez: «HalliGalli» bleibt kleines Sorgenkind. Quotenmeter.de, 30. September 2014; abgerufen am 30. September 2014.
    84. Dennis Weberz: Primetime-Check: Montag, 6. Oktober 2014. Quotenmeter.de, 7. Oktober 2014; abgerufen am 14. Oktober 2014.
    85. Sidney Schering: Trotz U-Bahn-Ferkelei kein Höhepunkt. Quotenmeter.de, 14. Oktober 2014; abgerufen am 14. Oktober 2014.
    86. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 20. Oktober 2014. Quotenmeter.de, 21. Oktober 2014; abgerufen am 21. Oktober 2014.
    87. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 27. Oktober 2014. Quotenmeter.de, 28. Oktober 2014; abgerufen am 28. Oktober 2014.
    88. TV Quoten | meedia.de. meedia.de, 4. November 2014; abgerufen am 4. November 2014.
    89. Manuel Weis: Primetime-Check: Montag, 10. November 2014. Quotenmeter.de, 11. November 2014; abgerufen am 23. Dezember 2014.
    90. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 17. November 2014. Quotenmeter.de, 18. November 2014; abgerufen am 23. Dezember 2014.
    91. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 24. November 2014. Quotenmeter.de, 25. November 2014; abgerufen am 23. Dezember 2014.
    92. Dennis Weber: Primetime-Check: Montag, 01. Dezember 2014. Quotenmeter.de, 2. Dezember 2014; abgerufen am 23. Dezember 2014.
    93. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 08. Dezember 2014. Quotenmeter.de, 9. Dezember 2014; abgerufen am 23. Dezember 2014.
    94. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 15. Dezember 2014. Quotenmeter.de, 16. Dezember 2014; abgerufen am 23. Dezember 2014.
    95. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 23. Dezember 2014. Quotenmeter.de, 23. Dezember 2014; abgerufen am 23. Dezember 2014.
    96. Sidney Schering: «Circus Halligalli»-Rückkehr über der Norm. Quotenmeter.de, 24. Februar 2015; abgerufen am 25. Februar 2015.
    97. Sidney Schering: Die Nerd-WG erkämpft sich einmal mehr den Tagessieg. Quotenmeter.de, 3. März 2015; abgerufen am 3. März 2015.
    98. Fabian Riedner: Verrückt: «HalliGalli» stärker trotz schwächerem Vorlauf. Quotenmeter.de, 10. März 2015; abgerufen am 25. März 2015.
    99. Manuel Weis: Walter bringt «HalliGalli» keine Besserung. Quotenmeter.de, 17. März 2015; abgerufen am 25. März 2015.
    100. Timo Nöthling: Quotencheck: «Circus Halligalli». Quotenmeter.de, 2. Juni 2015; abgerufen am 18. November 2015.
    101. Manuel Weis: «HalliGalli» kann’s auch ohne Mega-Lead-In. Quotenmeter.de, 31. März 2015; abgerufen am 18. November 2015.
    102. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 13. April 2015. Quotenmeter.de, 14. April 2015; abgerufen am 18. November 2015.
    103. Sidney Schering: Nach XL-Osterpause: Gelungene Rückkehr für «TV total». Quotenmeter.de, 21. April 2015; abgerufen am 18. November 2015.
    104. Sidney Schering: «Circus HalliGalli» schwach wie lange nicht mehr. Quotenmeter.de, 28. April 2015; abgerufen am 19. November 2015.
    105. Manuel Weis: Kein «HalliGalli»: Quotensorgen für Joko & Klaas. Quotenmeter.de, 5. Mai 2015; abgerufen am 19. November 2015.
    106. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 11. Mai 2015. Quotenmeter.de, 12. Mai 2015; abgerufen am 19. November 2015.
    107. Sidney Schering: Läuft bei ihm: Raab holt wieder tolle Zahlen. Quotenmeter.de, 19. Mai 2015; abgerufen am 19. November 2015.
    108. Timo Nöthling: Quotencheck: «Circus Halligalli». Quotenmeter.de, 2. Juni 2015; abgerufen am 19. November 2015.
    109. Manuel Weis: Comedy-Quoten: «HalliGalli» verabschiedet sich schwach, «Eichwald» kein Mainstream-Programm. Quotenmeter.de, 2. Juni 2015; abgerufen am 19. November 2015.
    110. Sidney Schering: Freud und Leid am ProSieben-Montag. Quotenmeter.de, 15. September 2015; abgerufen am 20. Dezember 2015.
    111. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 21. September 2015. Quotenmeter.de, 22. September 2015; abgerufen am 20. Dezember 2015.
    112. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 28. September 2015. Quotenmeter.de, 29. September 2015; abgerufen am 20. Dezember 2015.
    113. Sidney Schering: «The Big Bang Theory» holt sich wieder den Tagessieg. Quotenmeter.de, 6. Oktober 2015; abgerufen am 22. Dezember 2015.
    114. Sidney Schering: Mit XXL-Ausgabe: «Circus HalliGalli» pokert sich zum Erfolg. Quotenmeter.de, 13. Oktober 2015; abgerufen am 22. Dezember 2015.
    115. Sidney Schering: «Circus HalliGalli» rutscht in die Einstelligkeit. Quotenmeter.de, 20. Oktober 2015; abgerufen am 22. Dezember 2015.
    116. Manuel Nunez Sanchez: Nach «Big Bang» ist die Luft raus. Quotenmeter.de, 27. Oktober 2015; abgerufen am 22. Dezember 2015.
    117. Manuel Nunez Sanchez: «Big Bang»-Viererpack: Vor «WWM?», aber hinter Inkas Bauern. Quotenmeter.de, 3. November 2015; abgerufen am 22. Dezember 2015.
    118. Manuel Nunez Sanchez: «HalliGalli» im 'Schwapp' löst keine Jubelstürme aus. Quotenmeter.de, 17. November 2015; abgerufen am 22. Dezember 2015.
    119. Manuel Nunez Sanchez: 80er-Special spült auch junge Zuschauer zu «WWM?» Quotenmeter.de, 24. November 2015; abgerufen am 22. Dezember 2015.
    120. Manuel Weis: Wieder starke Werte für wandelnde Zombies bei FOX. Quotenmeter.de, 1. Dezember 2015; abgerufen am 23. Juni 2017.
    121. Manuel Nunez Sanchez: «HalliGalli» gefragt wie seit Monaten nicht mehr. Quotenmeter.de, 8. Dezember 2015; abgerufen am 23. Juni 2017.
    122. Manuel Nunez Sanchez: Nach mäßigem «HalliGalli»: «TV total» holt beste Quote seit zwei Jahren. Quotenmeter.de, 15. Dezember 2015; abgerufen am 23. Juni 2017.
    123. Manuel Nunez Sanchez: Erstmals im Doppelpack: «HalliGalli» feiert starke Rückkehr. Quotenmeter.de, 2. Februar 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    124. Manuel Nunez Sanchez: «Akte X»-Comeback beeindruckt, «Big Bang» knackt Allzeitrekord. Quotenmeter.de, 9. Februar 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    125. Manuel Weis: ProSieben: Deutliche Verluste für «Akte X», «In the Box» bleibt einstellig. Quotenmeter.de, 16. Februar 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    126. Robert Meyer: Plötzlich über dem Senderschnitt: «In The Box». Quotenmeter.de, 23. Februar 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    127. Sidney Schering: Für «Akte X» wird die Luft dünner. Quotenmeter.de, 1. März 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    128. Manuel Nunez Sanchez: Toller Auftakt: «Studio Amani» übertrumpft «HalliGalli» spielend leicht. Quotenmeter.de, 8. März 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    129. Manuel Nunez Sanchez: «Big Bang»: Sheldon und Amy verschlafen Allzeit-Rekorde knapp. Quotenmeter.de, 15. März 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    130. Manuel Nunez Sanchez: Nerds begeistern im Überfluss, Amani wird zum Rohrkrepierer. Quotenmeter.de, 22. März 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    131. Manuel Nunez Sanchez: Rachs Restaurantsuche dominiert gegen desolates «Prankenstein». Quotenmeter.de, 5. April 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    132. Manuel Weis: «Studio Amani» zeigt’s den Kritikern. Quotenmeter.de, 12. April 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    133. Manuel Weis: «Studio Amani»: Niedrigste Zuschauerzahl der Staffel. Quotenmeter.de, 19. April 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    134. Robert Meyer: «Prankenstein» endet durchwachsen, «HalliGalli»-Jubiläum verpufft. Quotenmeter.de, 26. April 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    135. Kevin Kyburz: «Studio Amani»: Zum Abschied im Aufwind. Quotenmeter.de, 3. Mai 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    136. Fabian Riedner: Primetime-Check: Montag, 9. Mai 2016. Quotenmeter.de, 10. Mai 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    137. Kevin Kyburz: «Circus Halligalli» klar einstellig. Quotenmeter.de, 24. Mai 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    138. Kevin Kyburz: Primetime-Check: Montag, 30. Mai 2016. Quotenmeter.de, 31. Mai 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    139. Sidney Schering: Rock-Special hilft «Circus HalliGalli» nicht aus Quotenmisere. Quotenmeter.de, 7. Juni 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    140. Robert Meyer: Bestwerte für ProSieben-Mad Monday. Quotenmeter.de, 30. August 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    141. Manuel Weis: Absetzungskandidat? «Risky Quiz» halbiert die Quote. Quotenmeter.de, 6. September 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    142. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 12. September 2016. Quotenmeter.de, 13. September 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    143. Manuel Weis: «Mission Wahnsinn»: Mission Quote – gerade so erfüllt. Quotenmeter.de, 20. September 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    144. Robert Meyer: «Mission Wahnsinn» im Sinkflug. Quotenmeter.de, 27. September 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    145. Robert Meyer: «Mission Wahnsinn» legt wieder zu. Quotenmeter.de, 11. Oktober 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    146. Sidney Schering: Primetime-Check: Montag, 17. Oktober 2016. Quotenmeter.de, 18. Oktober 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    147. Robert Meyer: Fehlstart für Oliver Polaks «Applaus und raus». Quotenmeter.de, 25. Oktober 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    148. Robert Meyer: «Applaus und raus» verliert an Zustimmung. Quotenmeter.de, 1. November 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    149. David Grzeschik: «Circus Halligalli» hilft ProSieben am Dienstag nicht. Quotenmeter.de, 9. November 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    150. Robert Meyer: «Applaus und raus» mit neuem Tiefstwert, «HalliGalli» besser als am Dienstag. Quotenmeter.de, 15. November 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    151. Manuel Weis: Kein Applaus für diese Quoten. Quotenmeter.de, 22. November 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    152. Robert Meyer: Kein neuer Rekord für «Club der roten Bänder», «Applaus und raus» verabschiedet sich mit Topwert. Quotenmeter.de, 29. November 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    153. David Grzeschik: «Halligallis» zweiter Dienstagsausflug mit schlechten Quoten. Quotenmeter.de, 7. Dezember 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    154. Robert Meyer: «Circus HalliGalli» verbucht die niedrigste Reichweite seiner Geschichte. Quotenmeter.de, 13. Dezember 2016; abgerufen am 23. Juni 2017.
    155. Daniel Sallhoff: «Halligalli»-Comeback gelingt. Quotenmeter.de, 15. Februar 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    156. Manuel Nunez Sanchez: Nach «HalliGalli»-Rückfall: «Jerks» startet unter Senderschnitt. Quotenmeter.de, 22. Februar 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    157. Manuel Weis: Gut gemacht: «jerks» bleibt zweistellig. Quotenmeter.de, 1. März 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    158. Manuel Nunez Sanchez: Nach miesen «Simpsons»: 'Gosling-Gate' und «Jerks» retten ProSieben-Abend. Quotenmeter.de, 8. März 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    159. Manuel Weis: Mager-Abend für ProSieben: «HalliGalli» wieder einstellig. Quotenmeter.de, 15. März 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    160. Manuel Nunez Sanchez: Neue «Simpsons»-Folge knapp zweistellig - und dann geht es bergab. Quotenmeter.de, 22. März 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    161. Manuel Nunez Sanchez: «Empire» + Comedy = Ganz schwacher ProSieben-Abend. Quotenmeter.de, 5. April 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    162. Manuel Nunez Sanchez: Nach mauer Comedy-Strecke: «Empire» fällt komplett durch. Quotenmeter.de, 12. April 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    163. Sidney Schering: Primetime-Check: Dienstag, 18. April 2017. Quotenmeter.de, 19. April 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    164. Manuel Nunez Sanchez: No «HalliGalli» anymore: Joko und Klaas mit neuen Allzeit-Tiefs. Quotenmeter.de, 26. April 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    165. Sidney Schering: Primetime-Check: Dienstag, 2. Mai 2017. Quotenmeter.de, 3. Mai 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    166. Manuel Nunez Sanchez: «Men» schafft Schmerzlinderung, «HalliGalli» stark wie lange nicht. Quotenmeter.de, 10. Mai 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    167. Manuel Nunez Sanchez: «Simpsons» enden mäßig, «HalliGalli» zurück in der roten Zone. Quotenmeter.de, 24. Mai 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    168. Manuel Nunez Sanchez: Live ins Elend: «HalliGalli» fällt auch mit Red-Nose-Special durch. Quotenmeter.de, 31. Mai 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    169. Manuel Nunez Sanchez: Rock ist tot - und «HalliGalli» völlig am Ende. Quotenmeter.de, 7. Juni 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    170. Manuel Nunez Sanchez: Na immerhin: «Circus HalliGalli» verabschiedet sich zweistellig. Quotenmeter.de, 21. Juni 2017; abgerufen am 23. Juni 2017.
    171. Marktanteile ausgewählter TV-Sender in Deutschland 2016 bei statista.com
    172. Arno Frank: Neue Show mit Joko und Klaas: Circus Langiweili. In: Spiegel Online. 26. Februar 2012; abgerufen am 26. Februar 2012.
    173. Karin Janker: Joko und Klaas blank poliert. In: Sueddeutsche.de. 26. Februar 2013; abgerufen am 26. Februar 2013.
    174. Alexander Krei: DWDL.de-TV-Kritik zu „Circus HalliGalli“: „Hey Jungs, ich hab ein supergutes Gefühl“. DWDL.de, 26. Februar 2012; abgerufen am 26. Februar 2012.
    175. Christian Spolders: TV-Kritik „Circus HalliGalli“ – Joko und Klaas vergeigen auch den zweiten Versuch. In: RP Online. 4. März 2013; abgerufen am 19. März 2013.
    176. Christian Spolders: TV-Kritik zur Sendung von Joko und Klaas – So langsam wird’s was mit „Circus HalliGalli“. In: RP Online. 19. März 2013; abgerufen am 19. März 2013.
    177. Alexander Krei: Gleich zwei Jugenschutzverstöße von Joko und Klaas. In: DWDL.de. 18. August 2014; abgerufen am 19. August 2014.
    178. Arno Frank: Willkommen zur Oberstufenparty. In: Spiegel Online. 7. Oktober 2014; abgerufen am 19. November 2014.
    179. Anja Rützel: "Circus Halligalli": Hosenlos und aufgequirlt. In: Spiegel Online. 25. Februar 2014; abgerufen am 24. Mai 2014.
    180. Circus HalliGalli tötet Edeka-Opa: Joko und Klaas provozieren mit Parodie
    181. Alexander Krei: Rose d’Or: Joko & Klaas gewinnen im zweiten Anlauf. DWDL.de, 18. September 2014; abgerufen am 19. September 2014.
    182. Uwe Mantel: "HalliGalli" und „Neo Magazin“ unter Grimme-Gewinnern. DWDL.de, 19. März 2014; abgerufen am 19. März 2014.
    183. Grimme-Preis für „Circus HalliGalli“. Die Zeit, 19. März 2014; abgerufen am 21. März 2014.
    184. Deutscher Fernsehpreis: Nominierte 2014. Deutscher-Fernsehpreis.de, 18. September 2014; abgerufen am 11. August 2015.
    185. Deutscher Fernsehpreis: Nominierte 2014. Deutscher-Fernsehpreis.de, 18. September 2014; abgerufen am 18. September 2014.
    186. Deutscher Fernsehpreis: Preisträger 2014. Deutscher-Fernsehpreis.de, 3. Oktober 2014; abgerufen am 3. Oktober 2014.
    187. Uwe Mantel: Zietlow und Hartwich wollen ihren Comedypreis nicht. DWDL.de, 16. Oktober 2013; abgerufen am 16. Oktober 2013.
    188. Der Deutsche Comedypreis 2014 – Die Nominierungen. RTL.de, 16. September 2014; abgerufen am 18. September 2014.
    189. "Joko und Klaas" gewinnen beim „Echo 2014“. ProSieben.de, 28. März 2014; abgerufen am 16. April 2014.
    190. Uwe Mantel: Grimme Preis 2014: Die Begründungen der Jury. DWDL.de, 19. März 2014; abgerufen am 19. März 2014.