Cirières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cirières
Cirières (Frankreich)
Cirières
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Bressuire
Kanton Cerizay
Gemeindeverband Bocage Bressuirais
Koordinaten 46° 50′ N, 0° 37′ WKoordinaten: 46° 50′ N, 0° 37′ W
Höhe 162–234 m
Fläche 16,83 km2
Einwohner 959 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km2
Postleitzahl 79140
INSEE-Code

Cirières ist eine französische Gemeinde mit 959 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine (bis 2015 Poitou-Charentes). Sie gehört zum Arrondissement Bressuire und zum Kanton Cerizay. Die Einwohner werden Cirierois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cirières liegt etwa neun Kilometer westlich des Stadtzentrums von Bressuire. Durch die Gemeinde fließt der Argenton. Umgeben wird Cirières von den Nachbargemeinden Le Pin im Norden und Nordwesten, Bretignolles im Norden und Nordosten, Bressuire im Osten, La Forêt-sur-Sèvre im Süden sowie Cerizay im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 784 803 824 831 873 896 956 980
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Radegonde, 1864 bis 1868 erbaut
Kirche Sainte-Radegonde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cirières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien