CiteSeer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die CiteSeer Scientific Literature Digital Library (deutsch Digitale Bibliothek wissenschaftlicher Literatur) ist eine Suchmaschine und Zitationsdatenbank für frei zugängliche wissenschaftliche Informationen im Internet.

Sie umfasst über 720.000 Dokumente hauptsächlich zu den Fachbereichen Informatik und Informationswissenschaft. Viele der Publikationen können als kostenlose PDF-Dokumente heruntergeladen werden. Das Besondere an CiteSeer ist, dass die referenzierte Literatur verlinkt ist.

CiteSeer wurde am "NEC Research Institute" (Princeton, USA) entwickelt und wird heute von der Pennsylvania State University betrieben.

Zu den Aufgabenbereichen von CiteSeer gehören:

  • Lokalisierung wissenschaftlicher Artikel
  • Indizierung im Volltext (HTML, PDF, Postscript)
  • Indizierung von Literaturangaben (Science Citation Index)
  • Finden von Duplikaten
  • Analyse der Zitierung und Verlinkung wissenschaftlicher Artikel

Der Name CiteSeer ist ein Wortspiel. Ein sightseer ist ein Tourist, der sich Sehenswürdigkeiten anschaut (Sightseeing). Ein Cite-seer wäre jemand, der sich zitierte (cited) Dokumente anschaut.

Nach Angaben der Entwickler stößt CiteSeer an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit, daher wird momentan eine Beta-Version des "Next Generation CiteSeer" oder CiteSeerx getestet.[1]

Seit November 2013 wird CiteSeerX von der wissenschaftlichen Suchmaschine BASE indiziert.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zara Kanaeva: Ranking: Google und CiteSeer, in: Information, Wissenschaft und Praxis, 56 (2005) 2, S. 87–92 PDF (Memento vom 27. September 2007 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://citeseerx.ist.psu.edu/about/site
  2. Dirk Pieper: Über 3,3 Millionen Dokumente von CiteSeerX in BASE In: BASE-Blog. 11. Dezember 2013. Abruf: 5. August 2015.