Clémencey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clémencey
Wappen von Clémencey
Clémencey (Frankreich)
Clémencey
Gemeinde Valforêt
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Koordinaten 47° 15′ N, 4° 53′ OKoordinaten: 47° 15′ N, 4° 53′ O
Postleitzahl 21220
Ehemaliger INSEE-Code 21178
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Ehemaliges Rathaus (Mairie) von Clémencey

Clémencey ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 121 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehörte zum Arrondissement Beaune und zum Kanton Longvic (bis 2015: Kanton Gevrey-Chambertin). Die Einwohner werden Couchois genannt.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die ehemaligen Gemeinden Clémencey und Quemigny-Poisot zur Commune nouvelle Valforêt zusammengelegt und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Clémencey.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clémencey liegt etwa 14 Kilometer südwestlich von Dijon. Nachbarorte von Clémencey sind Fleurey-sur-Ouche im Norden, Flavignerot im Nordosten, Couchey und Fixin im Osten, Brochon im Osten und Südosten, Chambœuf im Süden, Quemigny-Poisot im Südwesten sowie Urcy im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 45 41 41 58 59 92 114 122
Quelle: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clémencey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 21-2018-11-21-002 über die Bildung der Commune nouvelle Valforêt vom 21. November 2018.